OFC

Unentschieden gegen Walldorf: Shalas Tor belohnt Moral der Kickers

+
Moritz Hartmann (hier links beim Seitfallzieher mit Eric Jansen und Tabe Nyenty) hat im fünften Einsatz sein drittes Tor erzielt.

Die Offenbacher Kickers haben sich erfolgreich gegen eine Niederlage bei Astoria Walldorf gewehrt. Der Retter in der Nachspielzeit: Andis Shala. 

Walldorf – Im ersten Härtetest unter der Regie von Steven Kessler ist Kickers Offenbach zum vierten Mal in Folge ungeschlagen geblieben. Beim 2:2 (0:0) beim FC Astoria Walldorf hatte der Fußball-Regionalligist nach zwei Rückständen Moral bewiesen – und sich in der Nachspielzeit mit dem Ausgleich verdientermaßen belohnt.

Das letzte Kapitel in einem mit großer Intensität und nach der Pause auch mit vielen Torraumszenen geführten Duell der Tabellennachbarn schrieb Andis Shala. Der Mittelstürmer, für Nejmeddin Daghfous eingewechselt, hatte erst viele unglückliche Szenen, verlor zu leicht den Ball. Er steckte aber nie auf – und stand dann in der ersten Minute der Nachspielzeit bei Marco Schikoras Flanke goldrichtig und traf per Kopfballaufsetzer zum 2:2. Mit dem Punktgewinn hielt der OFC auf Rang fünf den Tabellennachbarn aus Walldorf auf Distanz. „Großer Respekt für meine Mannschaft“, lobte Kessler: „Sie hat alles reingehauen und sich den Punkt verdient. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.

Kickers Offenbach: Nur eine Veränderung in der Startelf – Wenig Torgefahr im ersten Durchgang

Kessler hatte wie angekündigt nur eine Veränderung in der Startelf vorgenommen. Für Ronny Marcos (Jochbogenbruch) verteidigte hinten links Bastian Kurz. Vor allem in der Defensive hatte der OFC gegen anfangs forsche und mutig angreifende Badener zunächst alles im Griff. Lediglich bei Guiseppe Burgios abgefälschtem Schuss (2.) wurde es richtig gefährlich. Anschließend aber hatten die Kickers optische Vorteile und mehr Ballbesitz. Weil es aber in der Offensive zunächst nur bei einigen guten Ansätzen blieb, gelang es den Offenbachern selten, Torgefahr zu entwickeln. 

Der agile Moritz Hartmann (3.) holte mit seinem Schuss die erste von zwei Ecken heraus. Die beste Gelegenheit ließ bis zur 41. Minute auf sich warten, als nach der zweiten Ecke erst Pezzoni und dann Schikora im Strafraum geblockt wurden. Die Gastgeber, in deren Reihen Toptorjäger Andre Becker zunächst nur durch ein hartes Foul an Campagna auffiel, für das er vom insgesamt kleinlichen Schiedsrichter Benedikt Kempkes eine von insgesamt sechs Gelben Karten im ersten Durchgang sah (43.).

Dämpfer für die Offenbacher Kickers kurz nach der Pause – OFC steckt Rückschlag gut weg

Die zweite Halbzeit begann für die Kickers, die zu diesem Zeitpunkt 316 Minuten ohne Gegentor waren, mit einem Tiefschlag. Nach einem langen Pass in die Tiefe stand Bastian Kurz gegen Nicolai Groß alleine – entschied sich zur Grätsche und verlor den Zweikampf. Groß war somit frei durch und schob überlegt ein (48.). „Das 0:1 war natürlich schlecht für unseren Matchplan, aber wir haben uns zurückgekämpft und zurückgespielt“, lobte Kessler. Die Kickers schüttelten sich kurz – und kamen durch ihren neben Maik Vetter besten Spieler, Moritz Hartmann, zurück ins Spiel. 

Zunächst schoss er nach Vetters Vorarbeit knapp vorbei (53.). In der 61. Minute stand Hartmann nach Schikoras Flanke aber frei und köpfte im Flug zum Ausgleich ein. Die Initialzündung für eine starke Phase, in der die Kickers erneut durch Hartmann, dessen Lupfer neben dem linken Pfosten landete, die Führung verpassten. Die Gastgeber versteckten sich ebenfalls nicht, Torwart Dominik Draband parierte stark gegen Burgios (72.) und war nach der folgenden Ecke doch machtlos. 

Der 1,97 Meter große Torjäger Andre Becker schraubte sich in die Luft und köpfte mit seinem zehnten Saisontor das 2:1. Doch die Kickers blieben am Drücker, steckten auch diesen Rückschlag weg – und hatten erneut durch Hartmann, dessen Volleyschuss Kristof stark parierte, die nächste Großchance (83.). Die Moral der Kickers belohnte schließlich Shala mit seinem zweiten Saisontor.

Von Jörg Moll

Am Dienstag (19 Uhr) treten die Kickers zu einem Freundschaftsspiel beim FC Dietzenbach an.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare