OFC

Kickers mit Kantersieg in Steinheim

+
Manolo Rodas (re.) im Testspiel gegen Steinheim.

Der OFC setzt die Serie erfolgreicher Testspiele eindrucksvoll in Steinheim fort.

Die Offenbacher Kickers testeten heute im benachbarten Hanau beim Gruppenligisten SV Germania Steinheim. Anlass der Partie vor rund 500 Zuschauern war eine Platzeinweihung der Steinheimer.

Trotz engagierter Gastgeber erzielte der OFC schnell das erste Tor. Schon in der 2. Minute traf Kevin Pezzoni per Kopf. Den vermeintlich nächsten Treffer besorgte Rodas nach 12 Minuten, doch aufgrund einer Abseitsstellung wurde dieser aberkannt. Weiter trafen in der ersten Spielhälfte Kapitän Vetter (20.), zweimal Neuzugang Daghfous (21./41.) sowie Abwehrmann Albrecht nach einem Freistoß in der 33. Spielminute.

Schützenfest in der zweiten Halbzeit 

Nach dem 5:0 zur Halbzeit lief es im zweiten Durchgang für den OFC noch um einiges besser. Reinhard (54.) und Shala (57.) führten den Torreigen der zweiten Hälfte an. Pyysalo (64.), Schikora (66.) und Kurz (71.) trafen anschließend, dann wieder Shala (74.) und Schikora (83.). Nachdem das Duzend voll war, erzielt Weil nur eine Minute nach dem Tor von Schikora per Strafstoß einen weiteren Treffer. Schikora (87.) und Weil (88.) rundeten den gelungenen Test zum 15:0 ab.

Traf doppelt: Richard Weil (re.), hier im Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden.

Im nächsten Testspiel kommt internationaler Flair an den Bieberer Berg. Der OFC empfängt am kommenden Samstag den AFC Wimbledon, der in der englischen Football League One spielt. Anstoß im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 14 Uhr.

SV Germania Steinheim gegen OFC: Bilder

Mannschaftsaufstellung 1. Halbzeit:

Dominik Draband, Luigi Campagna, Maik Vetter, Nejmeddin Daghfous, Manolo Rodas, Jake Hirst, Jakob Lemmer, Niklas Hecht-Zirpel, Julian Scheffler, Kevin Pezzoni, Lucas Albrecht

Mannschaftsaufstellung 2. Halbzeit:

Dominik Draband, Kevin Ikpide, Richard Weil, Andis Shala, Bastian Kurz, Luka Garic, Matias Pyysalo, Marco Schikora, Moritz Reinhard, Ronny Marcos, Francesco Lovric

Tore:

1:0 Pezzoni (2.), 2:0 Vetter (20.), 3:0 Daghfous (21.), 4:0 Albrecht (33.), 5:0 Daghfous (41.), 6:0 Reinhard (54.), 7:0 Shala (57.), 8:0 Pyysalo (64.), 9:0 Schikora (66.), 10:0 Kurz (71.), 11:0 Shala (74.), 12:0 Schikora (83.), 13:0 Weil (84.), 14:0 Schikora (87.), 15:0 Weil (88.)

Lesen sie auch:

Marco Schikora soll das Spiel auf der Außenbahn beleben

Anschlussvertrag für zwei „Säulen“ der Kickers-U19

Sawada wechselt nach Japan

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare