Offenbacher Kickers

Umstrittener Kaminski zurück zum OFC - Fischer trainiert die U19

+
Zum 1. Januar 2020 kehrt zudem Alfred Kaminski zu den Kickers zurück

Weil der Deutsche Fußball-Bund in Leistungszentren keinerlei Doppelfunktionen erlaubt, haben die Offenbacher Kickers zwei Personalentscheidungen verkündet. Michael Fischer übernimmt ab sofort vorübergehend das Traineramt beim U19-Bundesligateam.

Offenbach – Zum 1. Januar 2020 kehrt zudem Alfred Kaminski zu den Kickers zurück. Er war bereits von Januar 2014 bis Juni 2015 für den OFC tätig und übernimmt die Leitung des Leistungszentrums. In dieser Funktion folgt der 55-Jährige auf Elvir Melunovic, der künftig nur noch die U17 trainieren wird. Hintergrund der Personalentscheidung: Zuletzt hatten die Kickers den Status als Leistungszentrum nur mit Ach und Krach gehalten. In der Ära Kaminski gab es hingegen das bislang beste Ergebnis bei der Zertifizierung. Er arbeitet abermals mit Jörg Wagner (hilft in der Administration) zusammen. „Das hatte seinerzeit schon gut funktioniert. Alfred Kaminski weiß wie es geht, ist gut vernetzt“, so Vizepräsident Peter Roth. „Er steht uns bereits ab sofort, auch in Hinblick auf die Lizenzierung, beratend zur Verfügung.“

OFC-Plan: Flanken auf Regionalliga-Torjäger verhindern

OFC: Kaminsiki umstritten beim OFC

Kaminski, der zuletzt bei den Stuttgarter Kickers und der SG Fulda Lehnerz vorzeitig gehen musste, hat beim OFC aber nicht nur Freunde. „Wenn man personelle und strukturelle Entscheidungen trifft, sind nie alle zufrieden“, so das OFC-Mitglied. „Ich freue mich über die Rückkehr“. 

Erster Härtetest für den OFC: Mehr Dominanz bei Astoria Walldorf erwünscht

 cd

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare