OFC

Thomas Sobotzik über Kickers-Potenzial: "Mich hat überrascht..." 

+
Thomas Sobotzik will die Offenbacher Kickers wieder in die richtigen Bahnen lenken. 

Thomas Sobotzik will die Offenbacher Kickers wieder in die richtigen Bahnen lenken und den Fans und Unterstützern wieder schöne Zeiten bescheren. 

Alzenau – Seit Mittwoch eilt Thomas Sobotzik von Termin zu Termin. Das Arbeiten sei daher bislang „wenig strukturiert“, sagt der neue Geschäftsführer der Offenbacher Kickers. Eines hat er aber schon festgestellt: dass viel Potenzial vorhanden ist. „Mich hat überrascht, wie viel Beachtung der Verein weiterhin trotz Regionalligazugehörigkeit findet. Das ist schon eine große Wucht, die Kickers Offenbach hat. Wir müssen die Wucht jetzt nur in die richtigen Bahnen lenken, damit wir unseren Fans und unseren Unterstützern wieder schöne Zeiten bescheren können.“

Kickers Offenbach (OFC): Neuer Trainer kommt erst in der Winterpause

Sobotziks Fokus liegt derzeit auf dem sportlichen Bereich. Er wolle das Trainerteam stärken und der Mannschaft das Gefühl geben, „dass es wieder eine klare Richtung, eine klare Hierarchie und einen klaren Ansprechpartner in diesem Bereich gibt“.

Bei der Trainersuche deutete er nur an, dass der Neue wohl erst in der Winterpause kommt. David Bergner, mit dem er zuletzt beim Chemnitzer FC zusammen gearbeitet hatte, will seinen Vertrag dort zeitnah auflösen, gilt aber nicht als Kandidat. Alzenaus Trainer Angelo Barletta, einst Sobotziks Mitspieler beim FSV Frankfurt, geht auch nicht davon aus, einen Anruf von seinem Ex-Klub Kickers Offenbach zu erhalten.

Von Christian Düncher

Am Rande des Hessenpokalspiels gegen Bayern Alzenau ist es zu unschönen Szenen gekommen. In der Verlängerung bespuckten die Fans des OFC den ehemaligen Kickers-Spieler Daniel Endres. 

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare