SC 1960 Hanau fährt umsonst ins Gallus

Zu hohe Verletzungsgefahr! Spiel in der Verbandsliga Süd abgesagt

+
Unkraut-Alarm! Spiel in der Verbandsliga Süd abgesagt

Das angesetzte Spiel der Fußball-Verbandsliga Süd zwischen dem SV der Bosnier Frankfurt und dem SC 1960 Hanau hat nicht stattgefunden.

Frankfurt – Das Schiedsrichtergespann um Alexander Hauser (TuS Hausen) erklärte den Hartplatz auf dem Sportgelände an der Ackermannwiese im Gallus für unbespielbar. Zahlreiche Unkrautwüchse sorgten für ein unebenes Spielfeld.

Verbandsliga Süd: Verletzungsgefahr zu hoch

„Der Schiedsrichter hat uns mitgeteilt, dass er die Verletzungsgefahr als zu hoch erachte und wir können diese Meinung durchaus teilen“, erklärte HSC-Sportchef Okan Sari. An den Wochenenden spielt der Aufsteiger auf den nebenan liegenden Rasenplatz, dort gibt es aber kein Flutlicht. Was Sari besonders wurmt: Alle Versuche, das Spiel im Vorfeld abzusetzen beziehungsweise einen Heimrechttausch vorzunehmen, seien gescheitert, der gastgebende Verein habe auf die Austragung bestanden. „Wir haben Spieler in unserem Kader, die aus der Gegend kommen. Uns waren daher die Platzverhältnisse bekannt“, berichtete Sari. Die Versuche, das Unkraut noch zu entfernen oder zumindest fest zu trampeln, sind laut Sari ebenfalls gescheitert.

Unkraut-Alarm: Klassenleiter hat nicht mit Absage gerechnet

Klassenleiter Michael Sobota (Darmstadt) wurde vom Anruf des Schiedsrichters überrascht und hatte nicht mit der Absage gerechnet. „Der Schiedsrichter hat vor Ort die Entscheidungsgewalt und wenn er der Meinung ist, dass eine Austragung zu gefährlich ist, dann muss er die Partie absetzen. Es handelt sich jedoch um einen offiziellen Fußballplatz, der für Verbandsspiele abgenommen ist. Der Fall muss verbandsintern aufgearbeitet werden“, sagte Sobota. Vermutlich wird die Partie neu angesetzt.  

fs

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare