Fußball-Gruppenligist verlängert Vertrag

Humbert geht in die achte Saison beim JSK Rodgau

Andreas Humbert Trainer des JSK Rodgau

Rodgau – Andreas Humbert bleibt über den Sommer hinaus Trainer des Fußball-Gruppenligisten JSK Rodgau. Der Tabellendritte der Frankfurter Ost-Staffel verlängerte den Kontrakt mit dem 52-Jährigen ligaunabhängig vorzeitig bis Juni 2020.

Humbert wird somit in seine achte Saison als verantwortlicher Übungsleiter gehen. „Die Perspektive stimmt einfach, ich habe es nicht weit zum Sportplatz und fühle mich beim JSK gut in den Verein eingebunden“, spricht der in Babenhausen lebende Übungsleiter von einer „eher unspektakulären“ Vertragsverlängerung. Das Entwickeln junger Spieler sieht er als seine Berufung an und die Verantwortlichen des Jügesheimer Sport- und Kulturvereins in ihm dazu den geeigneten Mann. Andreas Humbert begann vor sieben Jahren als B-Teamtrainer der TGM SV Jügesheim und übernahm nach dem freiwilligen Rückzug aus der Hessenliga das Amt des Erstmannschaftstrainers von Lars Schmidt.

Zuletzt schrammten seine Teams als Tabellendritter dreimal in Folge haarscharf am Verbandsliga-Aufstieg vorbei. Aktuell belegen die Rodgauer erneut Rang drei. Beim Ziel Aufstieg wird Moritz Herrchen nicht mehr mitwirken. Aus beruflichen Gründen schloss er sich dem B-Ligisten TV Rembrücken an. (fs)

Archivbilder

SG Nieder-Roden gegen JSK Rodgau - Punkteteilung im Derby: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare