MSG II-Handballer holen 8:0 Punkte / Am Sonntag Männer-Heimspiele

Bezirksliga B aufgemischt

Die neu formierte Mannschaft der MSG Groß-Zimmern II mit Trainer Reinhold Müller (stehend links).

Dieburg/Groß-Zimmern - (mag) Auf breiter Front spielen die vier Teams der neu formierten Männerspielgemeinschaft der Handballabteilungen des TV Groß-Zimmern und der SG Grüngelb Dieburg in ihren Spielklassen eine gute Rolle.

Und nicht nur die erste Mannschaft (Bezirksklasse A Odenwald/Spessart) ist nach vier Spieltagen Tabellenführer – in ihrem Fahrtwind gewinnt auch die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse B Spiel um Spiel. Am vergangenen Wochenende gewann die MSG II bei der HSG Hösbach klar mit 35:23, baute ihr Punktekonto auf 8:0 Zähler aus und ist damit ihrerseits Spitzenreiter.

Die zweite Mannschaft ist ein wichtiger Bestandteil im Konzept der MSG, sie trainiert und spielt unter Bedingungen einer ersten Mannschaft. Das Team soll Spielern im erweiterten Erstmannschaftskader eine attraktive Spielmöglichkeit bieten, Perspektiv- und Jugendspieler an das Niveau der Aktiven heranführen.

Nach einer intensiven Vorbereitung in Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft gewann das Team, das von Reinhold Müller trainiert wird, mit 33:28 gegen die HSG Reichelsheim/Beerfurth. Es folgten weitere Siege gegen den TV Kirchzell III (26:20), die MSG Odenwald III (32:23) und eben gegen Hösbach.

Reinhold Müller verfügt über eine gute Mischung im Kader. So haben Florian und Filip Kointza, Christian Bergwitz und Sebastian Hering in den ersten Mannschaften der beiden Stammvereine bereits Erfahrungen in der Landes- und in der Bezirksoberliga gesammelt.

Die A-Jugendspieler sind mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und können bei den Aktiven erste Spielminuten sammeln.

Nachdem mit der HSG Eppertshausen/Münster und der HSG Erbach gleich zwei starke erste Mannschaften in der letzten Saison in die Bezirksklasse A aufgestiegen waren, rechnet sich die MSG II gute Chancen aus, bis zum Saisonende ganz vorne in der Bezirksklasse B mitzuspielen. Am Sonntag um 15.30 Uhr trifft das Team in der Dieburger Schlossgartenhalle auf den TV Haibach II. Tritt Haibach in Bestbesetzung an, wird es ein ganz schwerer Brocken.

Beim TV stehen eine ganze Reihe ehemaliger Erstmannschaftsspieler im Kader, die früher höherklassig spielten. Doch darin liegt auch die Chance der im Altersdurchschnitt jungen MSG II, die aus einer sicheren Abwehr mit schnellem Spiel zum Erfolg kommen kann. Nach der Zweiten spielt um 17.30 Uhr die erste Männermannschaft gegen den TV Reinheim II. Reinheim machte in der Vorsaison dem Team der SG Dieburg das Leben sehr schwer. TV-Trainer damals: der jetzige MSG-Spielertrainer Patrick Schäfer. Eine reizvolle Partie ist in der Schlossgartenhalle zu erwarten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare