Viktoria Urberach

Epp braucht Führerschein für den Bus

Vellmar (leo) ‐ 2:5 (1:2) verloren die Hessenliga-Fußballer von Viktoria Urberach beim OSC Vellmar das erste von drei aufeinander folgenden Auswärtsspielen. Und Trainer Thomas Epp war danach so richtig gut bedient.

„Ich werde den Busführerschein beantragen“, grantelte der Ex-Profi, nachdem der Viktoria-Bus nach einer 50-minütigen Stadtrundfahrt endlich um 14.12 Uhr das OSC-Sportgelände erreichte. „Da hat es schon angefangen“, ärgerte sich der Ex-Profi und legte gleich nach: „Es kann nicht sein, dass meine komplette Abwehr ihren Urlaubsschein von 15 bis 16.50 Uhr ausstellt. So kann man in Vellmar natürlich nicht bestehen.“ Zu allem Unglück handelte sich Innenverteidiger Nils Wolf sechs Minuten vor Spielende nach einer angeblichen Tätlichkeit noch die Rote Karte ein - beim Stand von 2:5 am gegnerischen Strafraum. Auch das brachte Thomas Epp auf die Palme.

Und dennoch war für die Urberacher in Nordhessen mehr drin, denn nach zwei Treffern von Yüksel Ekiz führten die Urberacher zur Pause mit 2:1 - trotz aller widrigen Umstände. Aber die Führung gab die Viktoria dann im zweiten Durchgang beinahe fahrlässig ab, in acht Minuten fingen sich die Rödermarker drei Gegentreffer ein. „Das müsste das erste Hessenliga-Spiel gewesen sein, dass wir nach einer Führung noch verloren haben“, sagte Epp. „Die Niederlage war verdient, die Abwehr eine Katastrophe.“

Ein Lob verdiente sich lediglich Yüksel Ekiz (Epp: „Er hat zwei Tore erzielt, das spricht für sich“). Domenico Di Rosa, der an Stelle von Horst Russ neben Mark Dillmann als zweite Spitze agierte, war erneut sehr beweglich, bei Mario Gotta wechselten sich Licht und Schatten ab, Sebastian Schwab fehlte krankheitsbedingt. Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft zu leidenschaftslos.

OSC Vellmar: Ott; Keßebohm, Herold, Aust, Guthof, Glogic, Busch (90. Bredow), Wollenhaupt, Spieth (78. Lohne), Ehlert, Eckhardt (87. Scherer)

Viktoria Urberach: Kacarevic - P. Kräupl (75. Talijan), Rhein, Wolf, Gavric (72. Grundler) - Betz - Gotta, Ekiz, Gross - Di Rosa, M. Dillmann (67. Russ)

Tore: 0:1 Ekiz (18./FE), 1:1 Glogic (19.), 1:2 Ekiz (28.), 2:2 Glogic (65.), 3:2 Wollenhaupt (71.), 4:2 Guthoff (73.), 5:2 Lohne (83./FE) - Schiedsrichter: Dutschmann (Solms) - Zuschauer: 200 - Gelb-Rote Karte:Wollenhaupt (80./Vellmar) - Rote Karte: Wolf (84./Urberach, Tätlichkeit)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare