Auftakt nach Maß für FC Hanau 93

Energie-Cup: Braus lässt SC 1960 Hanau jubeln

Großkrotzenburg - Verbandsligist FC Hanau 93 hat gestern Abend beim Energie-Cup des FC Germania Großkrotzenburg einen Auftakt nach Maß erwischt. Im Auftaktmatch des viertägigen und mit 2000 Euro Preisgeld gut dotierten Turniers bezwangen die 93er den Gruppenligisten SVG Steinheim glatt mit 3:0.

Bereits heute können die 93’er mit einem Erfolg gegen die SG Marköbel den Finaleinzug perfekt machen. Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der SC Hanau 93 vor 130 Zuschauern dank zweier später Treffer von Benjamin Braus mit 2:0 gegen die Gastgeber durch.

FC Hanau 93 - SVG Steinheim 3:0 (2:0)

Der frühe Führungstreffer von Jaouad El Kaddouri (2.) spielte dem Favoriten in die Karten. In der Folgezeit kontrollierte der Verbandsligist das Geschehen und war spätestens nach dem 2:0 durch Michel Gschwender (21.) auf der Siegerstraße. Dem auffälligsten Akteur, dem afghanischen Nationalstürmer Khaibar Amani, war es vorbehalten, den Treffer zum 3:0-Endstand zu markieren (39.). Unter dem Strich ein verdienter Sieg für den HFC. Der Verbandsliga-Dritte der Vorsaison bestach mit einem souveränen Auftritt.

Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal

Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal
Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal
Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal
Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal
Bilder: FC Hanau 93 gewinnt Kreispokal

FC Germania Großkrotzenburg - SC 1960 Hanau 0:2 (0:0)

Trotz hoher Temperaturen gingen beide Teams hohes Tempo. Gruppenligist Großkrotzenburg durfte lange auf eine Punkteteilung hoffen. In der Schlussphase schlug die Abbruzzese-Elf dann eiskalt zu. Zwei Mal war es Benjamin Braus (55. und 58. Minute), der den HSC jubeln ließ.

Heute spielen: FC Hanau 93 - SG Marköbel (18.30 Uhr), Germania Großkrotzenburg - Germania Großwelzheim (19.45 Uhr)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture-alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare