Fünfte Niederlage in Folge

TSG Bürgel verliert gegen TuS Dotzheim

Offenbach - Aufsteiger TSG Bürgel hat in der Handball-Oberliga gegen die TuS Dotzheim mit 32:33 (15:12) verloren und muss nach der fünften Niederlage in Folge mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.

Die stark in die Saison gestartete TSG ist punktgleich mit Dotzheim auf dem aktuell ersten Nicht-Abstiegsplatz, hat den direkten Vergleich dank des 30:28-Sieges in der Hinrunde aber gewonnen. Im nächsten Spiel (Samstag, 19 Uhr) erwartet die TSG in Kahl/Kleinostheim den Tabellenvorletzten. TSG-Trainer Tom Grunwaldt sprach von einer „unglücklichen Niederlage“ und ergänzte angesichts des Abgangs von Christian Hildebrand und den Verletzungen von Tim Büdel und Lukas Kaiser: „Moral und Einsatz haben gestimmt, aber ich stelle langsam Kerzen auf, dass sich keiner mehr verletzt. Wir zahlen jetzt Tribut für die fehlende Erfahrung.“

Gegen Dotzheim begann die TSG gut in der Abwehr, Panagiotis Nastos ließ den erfahrenen Bonnkirch nicht zur Entfaltung kommen. Bürgel vergab aber zu viele Chancen. „Wir hätten zur Pause deutlich höher führen müssen“, meinte Betreuer Sven Lenort. Im zweiten Abschnitt stellten die Gäste um. Battermann, zuvor nur in der Abwehr eingebunden, setzte im Rückraum Akzente. Die TSG fand kein Mittel. Assmann erzielte wie Bürgels bester Werfer David Rivic acht Tore - das reichte der TuS zum Sieg. „Wir haben den Rhythmus verloren. Wer in einer Hälfte 21 Tore kassiert, gewinnt in der Oberliga kein Spiel“, sagte Lenort: „Gegen Kahl liegt der Druck jetzt komplett auf unserer Seite.“ (app)

Bürgel: Hoppenstaedt, Gezer; Neumann (2), Oeste, Zahn (2), Gotta (5), Nastos, Rivic (8), Müller (1), Hofmann (4), Nils Lenort (5), Cohen, Steinheimer (4)

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare