Handball-Oberligist

TSG Bürgel hofft bis Jahresende auf neuen Trainer

Thorsten Wollek.
+
Thorsten Wollek.

Die Trainersuche beim Handball-Oberligisten TSG Bürgel beginnt. Der Vierer-Vorstand um Abteilungsleiter Thorsten Wollek (45) hatte wie berichtet am Wochenende Coach Andreas Kalman mitgeteilt, dass er den Ende Mai auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Offenbach – Kalman legt sein Amt beim Tabellendritten nach dem 38:28 am Sonntag in Vellmar nieder.

Thorsten Wollek, bis wann wird die TSG einen neuen Trainer präsentieren?

Zunächst einmal sind wir froh, dass Sven Lenort und Boris Wolf aus unserem Verein kurzfristig aushelfen. Wir wollen zwar schnellstens einen neuen Trainer präsentieren, aber das ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht einfach. Es muss ja auch passen. Ich hoffe, es klappt zumindest bis zum Jahresende.

Was für einen Trainer sucht die TSG?

Einen erfahrenen Mann, der sich mit der TSG und unseren Zielen identifiziert. Wir wollen oben angreifen, aber mit eigenen Spielern. Wir wollen nicht großartig extern einkaufen.

Gibt es schon Kandidaten?

Nein, wir wollten erst Andreas Kalman über unsere Pläne informieren, haben entsprechend noch mit keinem Kandidaten gesprochen. Andreas hat uns mit seinem prompten Rückzug überrascht, nun drängt die Zeit.

Die TSG hat eine hohe Fluktuation auf der Trainerbank, oder?

Ja, leider – die Gründe für die Trennungen waren aber stets verschieden. Bei Tom Grunwald war es die sportliche Talfahrt, bei Louis Rack hat es zwischen ihm und der Mannschaft nicht gepasst, Oliver Lücke half nur kurzzeitig aus, da er nach der Saison schon in Groß-Bieberau im Wort stand. Bei Andreas lief es sportlich eineinhalb Jahre super, leider gab es aber intern vermehrt Meinungsverschiedenheiten. Wir hoffen auch, dass wir jetzt eine langfristige Lösung finden. Aber das weiß man zuvor leider nie.

Das Gespräch führte Holger Appel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare