TSG-Reserve steigt erstmals in die Bezirksoberliga auf

Handball: Bürgel II krönt starke Saison

+
Nicky Mohr wurde mit der TSG Bürgel II Zweiter in der Bezirksliga A.

Offenbach - Ziel erreicht, Krönung aber verpasst: Die zweite Mannschaft der TSG Bürgel hat durch den zweiten Platz in der Handball-Bezirksliga A der Männer den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Von Steffen Müller 

Mit 37:7 Punkten landete das Team von Trainer Christian Sommer nur knapp hinter Meister TV Wächtersbach (38:6). Durch ein Unentschieden am letzten Spieltag gegen die TGS Niederrodenbach II mussten die Offenbacher Wächtersbach in der Tabelle jedoch vorbei ziehen lassen. „Natürlich wäre ich gerne Meister geworden, unser Ziel war aber der Aufstieg und das haben wir vorzeitig geschafft“, hält sich die Enttäuschung bei Coach Sommer in Grenzen. Den Titel hätte die TSG bei einem Sieg über Niederrodenbach ohnehin nicht sicher gehabt. Obwohl Bürgel das bessere Torverhältnis aufweist und den direkten Vergleich gewann, wäre es bei Punktgleichheit zu zwei Entscheidungsspielen um die Meisterschaft gekommen. „Dieser Regelung kann ich nicht viel abgewinnen. Ich hätte mich als Meister gefühlt, wenn wir nach der Runde Erster gewesen wären“, meint Sommer, dessen Ärger nach dem 38:38 gegen Niederrodenbach II jedoch schnell verflogen war und die Freude über eine „starke Saison“ überwog. Bereits vier Spieltage vor Schluss machte die TSG durch einen 38:31-Auswärtssieg gegen die HSG Oberhessen den Aufstieg perfekt und sorgte dafür, dass die „Zwote“ in der nächsten Saison erstmals in ihrer Geschichte in der Bezirksoberliga antritt, wo sich Bürgel II mittelfristig etablieren will.

Damit dies gelingt, soll in der nächsten Spielzeit eine enge Verzahnung zwischen der A-Jugend, die Christian Sommer ebenfalls trainiert, und den Herren II stattfinden. Mit Timo Cohen wurde bereits ein Spieler verpflichtet, der in diesem Jahr bereits bei den Aktiven der HSG Maintal in der Landesliga gespielt hat, aber auch im nächsten Jahr noch in der Jugend spielen darf. Da mit Tim Büdel und Lukas Kaiser zwei U21-Spieler aus der ersten Männermannschaft, die in diesem Jahr immer wieder bei der „Zwoten“ ausgeholfen haben, in der nächsten Saison zu alt sind, um für beide Teams aufzulaufen, sollen in den Kader für die Bezirksoberliga talentierte A-Jugendliche eingebaut werden. Gemischt mit erfahrenen Spielern soll das Projekt Klassenerhalt angegangen werden.

Handball-Derby TGS Seligenstadt gegen SG Hainburg

Routine sowie Hilfe aus der ersten Mannschaft waren in diesem Jahr bereits ein wichtiger Baustein für den Aufstieg. Doch auch ohne Spieler aus der Landesligamannschaft konnte Bürgel II in dieser Saison überzeugen. „Im Hinspiel gegen Wächtersbach waren wir ohne Unterstützung von der Ersten und haben gewonnen“, erinnert sich Sommer an eines der Highlight-Spiele der Saison. „Auch die Derbys gegen die Kickers haben Spaß gemacht, als wir beides Mal die Halle dominiert haben.“ Auf Stadtderbys müssen die Offenbacher in der nächsten Saison verzichten. Dafür gibt es in der Bezirksoberliga die Möglichkeit, an der ersten Mannschaft von Niederrodenbach Revanche für den Punktverlust gegen die HSG Niederrodenbach II zu nehmen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare