Bunjaki kommt und Kleinheider soll gehen

Dreieich – Der SC Hessen Dreieich hat gestern einen weiteren Stürmer verpflichtet. Der Regionalliga-Absteiger hat den 21-jährigen Enis Bunjaki unter Vertrag genommen.

Der gebürtige Offenbacher, der zuletzt für Eintracht Stadtallendorf in der Regionalliga gespielt hatte, erhielt einen Ein-Jahres-Vertrag. Ausgebildet wurde Bunjaki bei der Frankfurter Eintracht. Er durchlief die Jugend-Nationalmannschaften des DFB, brachte es dabei für die U18 auf sechs Spiele (vier Tore), für die U19 auf acht Spiele (fünf Tore) und bestritt für die U20 drei Spiele.

Bei der Eintracht stand Bunjaki in der Saison 2016/17 im Profikader, wurde aber nicht eingesetzt. Im Januar 2017 wechselte er zu Twente Enschede, in die erste holländische Liga (fünf Einsätze). Nach Vertragsende war er dann fast eineinhalb Jahre ohne Verein, wechselte im September 2018 zu Eintracht Stadtallendorf und absolvierte im Herbst 2018 fünf Kurzeinsätze. In der Rückrunde wurde er beim Dreieicher Mitabsteiger allerdings nicht mehr eingesetzt. „Nun soll er beim SC Hessen Dreieich im Kreativzentrum wirbeln“, teilte der Hessenligist gestern mit.

Wie jetzt bekannt wurde, hat der SC Hessen Dreieich seinen langjährigen Stammtorwart Pierre Kleinheider vom Trainings- und Spielbetrieb der Oberliga-Mannschaft freigestellt. Der SC Hessen hatte den Vertrag mit einem der besten Regionalliga-Torhüter erst im Dezember 2018 um zwei weitere Jahre bis 2021 verlängert, unabhängig von der Spielklasse. Nach dem Abstieg haben die Dreieicher inzwischen drei andere Torhüter unter Vertrag und würden ihren langjährigen Stammtorwart gerne abgeben. Vergangene Woche war Kleinheider beim Drittligisten Spvgg. Unterhaching zum Probetraining und kam auch in einem Testspiel zum Einsatz.   joko

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare