Gruppenliga Darmstadt

Colucci sichert erfolgreichen Ullrich-Start

Darmstadt - In der Fußball-Gruppenliga Darmstadt kam Germania Ober-Roden zum Einstand des neuen Trainers Torsten Ullrich zu einem 3:2-Sieg beim Schlusslicht RW Darmstadt II.

Der Tabellendritte TSV Langstadt erkämpfte beim erstarkten VfR Fehlheim ein 1:1, bleibt aber weiter vier Punkte hinter dem zweiten FC Fürth (2:2 bei der TSG Messel).

RW Darmstadt II - Germania Ober-Roden 2:3 (2:2): Die „Premiere“ von Ullrich glückte auch ohne die verletzten Nicolai Ermert und Marco Christophori gegen das Schlusslicht. Zunächst lief alles nach Plan für die Gäste. Nach der schnellen 2:0-Führung der Germania glichen die Hausherren aber per Doppelschlag noch vor der Pause aus. Dabei machte sich die Systemumstellung des neuen Trainers und der Ausfall der Leistungsträger negativ bemerkbar. Patricio Colucci sicherte seinem Team dann sieben Minuten vor dem Ende dennoch einen „Dreier“ und damit auch den erfolgreichen Einstand von Ullrich. Der neue Pressesprecher der Germania, Edgar Weber, sagte: „Die Mannschaft wollte den Sieg, spielerisch war es nicht das Gelbe vom Ei, eher eine Energieleistung.“

VfR Fehlheim - TSV Langstadt 1:1 (0:1): In der kampf- und laufbetonten Partie nutzten die Gäste eine der wenigen Chancen zur Halbzeitführung. Vor dem 0:1 von Alexander Haberkorn scheiterte Patrick Bohn noch an der Querlatte. Nach der Pause vergab Dennis Bauer für die Langstädter eine Großchance zum 0:2. Das spielte Fehlheim in die Karten, mit druckvollem Spiel in der Schlussviertelstunde glichen die Hausherren noch aus. TSV-Tainer Wolfgang Kern sagte: „Die Mannschaft hat die erhoffte Reaktion nach dem Messel-Spiel gezeigt. Wir sind weiter um Platz zwei im Rennen.“

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare