Derbyerfolg für OFC beim Spitzenreiter Eintracht II

+
Kollektiver Torjubel der TSG Neu-Isenburg bei der SG Wiking.

Offenbach - (dani) In der Gruppenliga Frankfurt siegten die Fußballerinnen der TSG Neu-Isenburg mühelos 5:0 gegen Wiking Offenbach. Das Mainderby zwischen Eintracht Frankfurt II und Kickers Offenbach verlief spannender. Der OFC gewann 3:2.

SV Gläserzell - TGM SV Jügesheim 4:2 (4:0)

Scheinbar klar unterlag die TGM SV. „Wir sind dennoch enttäuscht, weil der Gegner nicht dominanter spielte“, meinte Jügesheims Trainerin Tamara Richter. Man habe zu viele Chancen vergeben. In der zweiten Halbzeit gestaltete die TGM SV das Ergebnis zumindest noch versöhnlich.

TGM SV Jügesheim: Böhm; Werner, Brönner, Savci, Berger (64. Schomann), Gado, Colella, Naji, Wurzel, El Bakali, Szwerinski

Tore: 1:0 (26.), 2:0 ET Savci (27.), 3:0 (38.), 4:0 (41.), 4:1, 4:2 Colella (60., 72.)

Verbandsliga Süd

SG Mönstadt - Teutonia Hausen 2:7 (1:2)

In der ersten Hälfte hielt Mönstadt noch mit, musste den starken Teutonia-Frauen im zweiten Durchgang aber nachgeben. „Es war ein sicherer Sieg“, sagte Hausens Trainerin Martina Heberer.

Teutonia Hausen: Plahusch - Schien, Wistuba, Kettrukat-Bach - Seib (84. Arndt), Nolden, Lassahn, Vogel, Heberer - Popiolek, Balasoin

Tore:1:0 Scheuch (35.), 1:1, 1:2 Heberer (38., 42.), 1:3 Popiolek (51. ), 1:4 Vogel (58.), 1:5, 1:6 Popiolek (62., 64.), 1:7 Heberer (68.), 2:7 Eigentor  Wistuba (73.)

Gruppenliga Frankfurt

SG Wiking Offenbach - TSG Neu-Isenburg 0:5 (0:1)

Zur Pause hatte Wiking noch alle Chancen. „Es war eine gleichwertige Leistung“, sagte SG-Trainer Manfred Michel, der in den zweiten 45 Minuten aber stärkere Neu-Isenburgerinnen zu sehen bekam. „Der Sieg war hochverdient“, meinte TSG-Trainer Dieter Hein. Das Ergebnis spreche für sich.

SG Wiking: Kemmerling; A. Ott, Schur, Sciangula, Varga, S. Ott, Roit (46. Fischer), Thieme, Heldmayer (75. Babel), Rippert, Wolf

Neu-Isenburg: Pedrosa Ferreira - Hein, Kern, Becker, Mandarino (70. Aksakal) - Stroh, Kanscyk (60. Steffens), Müller (66. Archontidu), Frank - Baykal, Malcharek

Tore: 0:1 Eigentor S. Ott (16.), 0:2, 0:3, 0:4 Baykal (57., 66., 75.), 0:5 Stroh (85.)

Gruppenliga Darmstadt

SG Ueberau II - Viktoria Schaafheim 1:6 (1:1)

Zur Halbzeit war die Partie noch offen. Die Viktoria siegte letztlich souverän und bleibt damit in der Rückrunde ungeschlagen. „Besonders läuferisch konnten wir zulegen und den Gegner förmlich an die Wand spielen“, sagte Sprecherin Stefanie Hirschl.

Viktoria Schaafheim:Koopmann - Chlipek (81. Volz), Hussli, S. Morhart - M Wurm (46. Sauer), Peters, Jost, Kluger, Aksoy - Bieber, Falsone

Tore:0:1 Kluger (7./FE), 1:1 (11.), 1:2 Bieber  (49.),  1:3  Falsone (53.),  1:4  Bieber (62.), 1:5 Eigentor (76.), 1:6 Bieber (80.)

Seeheim-Jugenheim - TSV Langstadt 1:1 (1:1)

Mit dem Remis war Langstadts Co-Trainer René Gerhardt zufrieden: „Wir haben Seeheim-Jugenheim auf Abstand gehalten, können also damit leben.“

TSV Langstadt: Diehl; Gomez, Golowko, Birts, Junge, Discher, Hinrichs (72. Müller), Kurr, Ribeiro, Greiner (57. Salzner), Weber

Tore: 1:0 (21.), 1:1 Discher (30.)

Kreisoberliga Gruppe 2

Eintracht Frankfurt II - Kickers Offenbach 2:3 (1:2)

Der OFC führte dreimal und gewann gegen den Spitzenreiter. „Eine Sensation und eine unglaubliche Kampfleistung“, freute sich Offenbachs Trainer Lutz Kammermeier nach dem Derbysieg. Der OFC löst damit die Eintracht an der Spitze ab, hat aber eine Partie mehr ausgetragen.

Kickers: Weilmünster - Califice, Knust, Vornhagen, Calciano - Krieg, Echeverri Pinto - Reuswig (64. Müller), Keßler, von Krockow (70. Vitiello) - Kühne

Tore: 0:1 Reuswig (9.), 1:1 Gueye (38.), 1:2 Keßler (43.), 2:2 Klussmann (48.), 2:3 Kühne (60.)

SG Nieder-Roden - SG Harheim II 4:1 (1:0)

In der Defensive ließ Nieder-Roden nichts zu, spielte gut nach vorne und siegte mühelos. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung auf allen Positionen“, freute sich Co-Trainer Patrick Wegner.

SG Nieder-Roden: Mans; Podgorny, Henning, Jakobi, Haun, Thomas, Theurer, Vural (70. Hackl), Pettke, Tschab (70. Lange), Liebler (79. Schaub)

Tore: 1:0 Tschab (34.), 2:0 Vural (46.), 3:0 Hackl (72.), 4:0 Pettke (86.), 4:1 (89.) Eintracht Frankfurt II - Kickers Offenbach 2:3 (1:2)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare