Veränderter FC Germania erwischt schwachen Tag

Dieburger Kreispokal: Viktoria Urberach siegt souverän

+
Der Urberacher Torschütze Robin Schnitzer (vorn) spielt den Ball, Fabian Bäcker vom FC Germania Ober-Roden, ehemaliger Profi der Offenbacher Kickers, kann nicht mehr eingreifen. Der FC Germania verlor mit 0:4.

Dieburg - Viktoria Urberach hat sich im Rödermark-Derby der zweiten Runde des Dieburger Fußball-Kreispokals klar durchgesetzt. Die Urberacher gewannen gestern mit 4:0 (1:0) beim Verbandsliga-Rivalen Germania Ober-Roden.

„Das war ein souveräner Sieg, wir haben eine sehr gute Leistung gezeigt“, freute sich Viktorias Trainer Lars Schmidt über den deutlichen Erfolg. Germania-Vorsitzender Norbert Rink sagte dagegen: „Das war schwach. Von den Spielern, die zuletzt weniger zum Einsatz kamen, hat sich keiner aufgedrängt.“ Germania-Trainer Adi Akinwale hatte seine Anfangsformation gegenüber dem 1:1 in der Liga am Samstag bei Hanau 93 gleich auf acht Positionen verändert, Lars Schmidt nahm nur zwei Änderungen vor.

Bereits die erste Hälfte ging klar an die Viktoria. Nach zehn Minuten brachte Ober-Rodens Fabian Friess Urberach mit einem Eigentor in Führung. Unter anderem vergaben Giuseppe Serra (21.) und zweimal Robin Schnitzer (22., 30.) gute Möglichkeiten für die Gäste. Urberachs Jürgen Bufi köpfte an die Latte (38.).

Bilder: Viktoria Urberach gegen Germania Ober-Roden

„Nach der Pause waren wir ebenfalls deutlich überlegen“,berichtete Schmidt. In der zweiten Hälfte, die ab der 70. Minute wegen der einbrechenden Dunkelheit unter Flutlicht auf dem Nebenplatz fortgesetzt wurde, legte die Viktoria durch Robin Schnitzer, Julian Purcell und Anastasio Keoseoglu drei Tore nach.

Germania Ober-Roden: Heinlein; Mensinger, Stolze, Özgün, Friess, Firat, Ermert, Lehnert, Owusu, Bäcker, Porporis

Viktoria Urberach: Schürmann; Schneider, Mehmet Yildirim, Bufi (63. Sevket Yildirm), Serra, Czerwinski (83. Keoseoglu), Filipovic, Purcell, Schnitzer, Piarulli, Malkiewicz

Tore: 0:1 Eigentor Friess (10.), 0:2 Schnitzer (54.), 0:3 Purcell (83.), 0:4 Keoseoglu (84.)

Abgesetzt wurde gestern die Partie zwischen der SG Langstadt/Babenhausen und dem TSV Lengfeld. Seit dem Sturm am Sonntag liegt ein Baum auf dem mit Flutlicht ausgestatteten Trainingsplatz in Langstadt, der auch ein Tor und den Zaun beschädigt hat. Neuer Austragungstermin: 17. Oktober, 19.30 Uhr. (ey)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare