Drei Zugänge und neun Testspiele

Verbandsliga Süd: SC 1960 Hanau holt zweitligaerprobten Hofmeier

+
Marcel Wehner (rechts) spielt künftig für den Verbandsligisten 1960 Hanau.

Hanau – Mit drei Neuzugängen will der SC 1960 Hanau im Rennen um den Hessenliga-Aufstieg zum Angriff blasen. Der bekannteste Neuzugang des Tabellendritten heißt Markus Hofmeier und hat immerhin zwei Zweitligaspiele im Trikot des FSV Frankfurt in seiner Vita stehen.

Zuletzt stand der 25-jährige Flügelspieler im Aufgebot des Hessenligisten FV Bad Vilbel, fasste dort aber nicht richtig Fuß. Mit Berk Kocahal vom Ligarivalen Eintracht Wald-Michelbach und Marcel Wehner vom Offenbacher Kreisoberligisten Kickers Viktoria Mühlheim stockte der HSC seinen Kader auf. Auf Kevin Müller wird Coach Raduan Belaajel jedoch zukünftig verzichten müssen. Der vielseitig verwendbare Defensivspieler meldete sich mit unbekanntem Ziel ab.

Markus Hofmeier könnte in der Zentrale des HSC eine wichtige Rolle übernehmen. Dort, wo in der letzten Phase der Hinserie gleich mehrere Stammkräfte verletzungsbedingt ausfielen. Den Kontakt nach Hanau stellte HSC-Torwart Jannis Pellowski her, der einst mit Hofmeier beim FSV Frankfurt, aber auch zuletzt beim damaligen Verbandsligisten FC Kalbach spielte. Im Jugendbereich genoss Hofmeier bei Darmstadt 98 und dem FSV Frankfurt eine gute Ausbildung.

HSC-Sportchef Okan Sari verspricht sich vom Neuzugang einiges: „Markus ist ein toller Typ und hat bereits in den ersten Trainingseinheiten sein Können unter Beweis gestellt. Ich bin guter Dinge, dass er zum Erreichen unseres Zieles einen großen Beitrag leisten wird.“ Fehlende Matchpraxis sei kein Problem. „Markus hat zwar längere Zeit nicht gespielt, doch er ist topfit“, ergänzt Sari.

Fehlende Spielpraxis trifft auf die Personalie Berk Kocahal (20) nicht zu. Der talentierte Außenbahnspieler überzeugte die Hanauer Verantwortlichen im Hinspiel gegen Eintracht Wald-Michelbach mit einem feinen linken Fuß. Über Hessenligaerfahrung verfügt Marcel Wehner. Der 25-jährige Offenbacher spielte einst in der zweiten Mannschaft der Kickers, war zuletzt aus privaten Gründen nur auf der Kreisebene aktiv. Von Germania Bieber wechselte der Akteur, der sowohl rechte Außenbahn als auch Innenverteidiger spielen kann, zu Kickers Viktoria Mühlheim.

1960 Hanau besiegt Germania Ober-Roden: Bilder

Rekordverdächtige neun Testspiele hat der Verbandsliga-Dritte bis zum Rundenstart am 24. Februar gegen den FC Germania Ober-Roden vereinbart. Das erste steigt am kommenden Mittwoch (23. Januar) auf dem Kunstrasenplatz des Hanauer Kreisoberligisten 1. FC Hochstadt. (fs)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare