Start der Hallenrunde: TV gewinnt, überzeugt aber nicht

Faustballer stolpern sich durch ersten Spieltag

Die Mannschaft am ersten Spieltag: Alexander Szymanski (oben, von links), Daniel Brügger, Tim Arnold, Matthias Klenk. Unten (von links): Wolfgang Dischka (Mannschaftsführer), Detlef Schiefelbein und Uwe Seehausen.
+
Die Mannschaft am ersten Spieltag: Alexander Szymanski (oben, von links), Daniel Brügger, Tim Arnold, Matthias Klenk. Unten (von links): Wolfgang Dischka (Mannschaftsführer), Detlef Schiefelbein und Uwe Seehausen.

Dieburg ‐ Die Faustballer des TV Dieburg sind am vergangenen Wochenende in die Hallenrunde gestartet. Nachdem andere Mannschaften bereits bis zu vier Spiele absolviert haben und schon erste Punkte einfahren konnten, wurde es nun auch für den amtierenden Hessenmeister Zeit, nachzulegen.

Die Vorbereitungen auf die Hallenrunde liefen jedoch eher schlecht. Laut einer Pressemitteilung des Vereins wurden keine Turniere gespielt und auch die Trainingsstunden waren schlecht besucht. „Somit war es kein Wunder, dass in den ersten Spieltag eher hineingestolpert wurde, als das es ein Auftakt nach Maß gewesen wäre“, lässt der Verein verlauten.

Im ersten Spiel trafen die Dieburger auf den Gastgeber aus Rendel - einem eher schwachen Gegner, was dem TV zu Gute kam. In einem durchwachsenen Spiel konnte man sich am Ende doch mit 11:9, 11:8 und 12:10 durchsetzen - „aber überzeugen konnte man nicht“, so bilanziert der Verein selbstkritisch. „Immer wieder prägten Eigenfehler das Spiel und gerade mit der ersten Angabe wurde zu wenig Druck gemacht und zu viele Fehler erzeugt.“

Im zweiten Spiel gegen Langen war das Bild ein ähnliches. Aus dem Spiel heraus konnte der TV Dieburg immer wieder schön punkten, aber der Rest war eine große Baustelle. Im ersten Satz setzten die Dieburger sich mit 10:4 ab und hatten Satzball, schafften es aber nicht, noch einen Punkt zu machen. So ging der Satz kurz vor dem Ziel noch mit 10:12 verloren.

Auch die nächsten Sätze waren knapp. Mit ein wenig Glück schaffte es der TV, sich am Ende die nächsten Sätze mit 15:14, 12:10 und 12:10 zu sichern. Somit blieb der Hessenmeister zwar ungeschlagen, musste aber einsehen, dass diese Form nicht reicht, um den Titel zu verteidigen.

Nun kommt es am 21. November um 14 Uhr in der Dieburger ABC Halle auch noch gleich zum Favoritentreffen: Volkmarsen, mit 12:0 Punkten Tabellenführer, und Offenbach - der Tabellenzweite mit 8:0 Punkten - treffen in Dieburg auf den TV, der mit 4:0 Punkten derzeit Tabellendritter ist. Die Faustballer hoffen auf die lautstarke Unterstützung vieler Zuschauer.

Für den TV Dieburg spielten: Wolfgang Dischka, Detlef Schiefelbein, Alexander Szymanski, Tim Arnold, Daniel Brügger, Uwe Seehausen und Matthias Klenk.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare