Handball-Bezirksoberliga Offenbach/Hanau

Fenn doch wieder auf der Bank in Bürgel

+

Offenbach - In der Handball-Bezirksoberliga Offenbach/Hanau der Frauen ist das letzte Wort in Sachen Abstieg noch nicht gesprochen. Die TG Hanau gewann gegen den TSV Klein-Auheim II und schloss zum Mittelfeld auf. Die TSG Bürgel siegte zum sechsten Mal in Folge.

TG Hanau - TSV Klein-Auheim II 19:16 (11:11)

Die TG gestaltete das Spiel von Anfang an ausgeglichen und setzte sich Mitte der zweiten Halbzeit angeführt von der wieder herausragenden Maria Kulessa (10/2 Tore) ab. „Ich bin stolz, dass mein Team in den letzten Wochen die Köpfe nicht hängen gelassen hat“, sagte TG-Trainer Hendrik Flath.

HC Limeshain/Altenstadt - HSG Isenburg/Zeppelinheim 27:20 (12:10). Den Isenburgerinnen gelang nun schon seit drei Spielen kein Sieg mehr. Nun haben sie sich vom Gegner auf Rang sechs verdrängen lassen. Bis zur Halbzeit hielten sie gut mit und schafften es, die offensive Abwehr des HC auszuspielen. Nach der Pause brachen sie ein.

SU Mühlheim - FSG Büdingen/Bleichenbach 30:16 (15:8)

In den ersten Minuten stand die Abwehr noch etwas unsicher, aber schon ab der 10. Minute waren die Mühlheimerinnen kaum mehr zu stoppen. Im Angriff spielten sie konsequent den Ball schnell durch und tänzelten die Gäste immer wieder aus. „Das war eine tolle Manschaftsleistung“, freute sich Co-Trainer Thorsten Jöckel. Der ersehnte Ausrutscher des punktgleichen Tabellenführers TV Langenselbold (33:14 gegen Fischborn) blieb aber auch am fünftletzten Spieltag aus.

TSG Bürgel - SG Hainburg 24:15 (12:11)

SG-Trainer Dennis Weih trat mit einer Rumpftruppe an, die nach dem Seitenwechsel den Rhythmus verlor. Auf der Trainerbank der TSG hatte wieder Marion Fenn Platz genommen, die versicherte: „Es wurden vielversprechende Gespräche geführt und in weiteren Gesprächen soll geklärt werden, ob und wie eine gemeinsame Zusammenarbeit aussehen kann.“

Bilder zum Spiel

HSG Bürgel bezwingt Hainburg

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare