Folgenschweres 0:1

Groß-Zimmern (ht) ‐ In der Dieburger Fußball-Kreisliga A musste der FSV Groß-Zimmern beim direkten Konkurrenten Kickers Hergershausen ein schmerzhafte 0:1-Niederlage quittieren. Durch die Niederlage fiel der FSV erstmals auf einen direkten Abstiegsrang zurück und musste nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel nun die direkte Revanche hinnehmen.

Hergershausen zog durch den Sieg am FSV in der Tabelle vorbei. Dabei spielte die Elf von Trainer Ralf Rott trotz personeller Ausdünnung nicht schlecht. Der FSV knüpfte gegen Hergershausen an die Leistung der Vorwoche an, vorm gegnerischen Tor brachte Groß-Zimmern allerdings nichts zu Stande. Vor der Pause spielte sich zumeist vieles im Mittelfeld ab. Chancen waren hüben wie drüben eher selten. Gleich nach dem Seitenwechsel folgte die spielentscheidende Szene. In der 48. Minute verwandelte Hergershausens Michele D`Arelli einen Foulelfmeter zum 1:0 der Hausherren.

Gegen Reinheim schon ein Endspiel

Trotz des frühen Rückstands im zweiten Durchgang spielten die Gäste zwingender. FSV-Angreifer Dejan Misev verpasste in der 55. und 75. jeweils aus kurzer Distanz den möglichen 1:1-Ausgleich des FSV. In der 82. Minute drehte Kickers-Schlussmann Koch einen Distanzschuss von Hasan Zeyrek gerade noch um den Pfosten zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Die Kickers hatten auch noch Möglichkeiten, scheiterten aber zweimal am Groß-Zimmerer Pfosten. Überhaupt hielt Hergershausen gut mit und trug zu einer insgesamt ansehnlichen Partie bei. Am Ende hatte das knappe Ergebnis Bestand und die FSV-Elf war konsterniert. Trainer Ralf Rott sagte: „Jetzt gilt es die Mannschaft wieder aufzubauen, gegen Reinheim haben wir am nächsten Sonntag schon gleich wieder ein Endspiel.“

Es spielten:Engel – Conner, Flegel, Stroh – Dennis Misev, Rynkowski, Zeyrek (85. Dietrich), Stelzer, Barthelmes – Obertshauser, Dejan Misev

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare