Zwei Begegnungen abgebrochen

Kreisliga A Offenbach 1: Squadra Azzurra schießt sechs Tore in 16 Minuten

Offenbach - Zwei der sieben Begegnungen in der Fußball-Kreisliga A Offenbach, Gruppe 1, sind am Sonntag wegen den unwetterartigen Regenfällen abgebrochen worden: das Duell der Gemaa Tempelsee gegen SG Rosenhöhe II in der 80. Minute beim Stande von 1:1 sowie das Spiel zwischen Türk. SC Offenbach und der Susgo Offenthal.

Da führten die Gastgeber in der 75. Minute mit 1:0, ehe Schiedsrichter Udo Becker die Partie abbrach. „Der Platz stand unter Wasser und war nicht mehr bespielbar“, sagte Gemaa-Vorsitzender Stefan Mehling. „Beide Spiele werden wohl neu angesetzt“, sagte Klassenleiter Winfried Kaiser.

An der Tabellenspitze verteidigte der SV Dreieichenhain seine Führung mit einem deutlichen 5:0-Sieg gegen den BSC 1899 Offenbach. Auch die beiden Verfolger holten sich jeweils drei Punkte. Die zweite Mannschaft der Spvgg. 03 Neu-Isenburg setzte sich mit 2:0 gegen das zweite Team des 1. FC Langen durch und die Squadra Azzurra aus Offenbach schickte die TSG Neu-Isenburg II mit einem 6:0-Erfolg wieder nach Hause. Am Tabellenende kassierten die SSG Langen und die TuS Zeppelinheim jeweils unglückliche Niederlagen.

SV Dreieichenhain - BSC 1899 Offenbach 5:0 (1:0)

„Die ersten 20 Minuten war die Begegnung ausgeglichen, dann aber haben wir das Heft in die Hand gekommen, waren deutlich überlegen und haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, sagte Dreieichenhains Sprecher Klaus Kramer, der eine besonders starke zweite Halbzeit seines Teams sah.

SV Dreieichenhain: Leonhardt; Kampa, Kastradi, Mann, Avdic, Böhme, K. Pawlik, Kalyon, Kossack, Dormanskiy, Somma (Djuric, Dyllick, Habo)

BSC 1899 Offenbach: Nelson; Figlioli, Karampimperis, Leggio, Santalucia, Korkusz, S. Di Vivo, Elsässer, Ibrik, Toptas, Seidel (Gündogan, Vachtanidis, Cevik)

Tore: 1:0 Mann (33.), 2:0 Somma (48.), 3:0 K. Pawlik (67.), 4:0 Habo (84.), 5:0 Dyllick (89.)

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II - 1. FC Langen 2:0 (0:0)

Zwei späte Treffer sicherten den Neu-Isenburgern den Erfolg. „Die Gäste standen in der Defensive sehr gut“, sagte Neu-Isenburgs Trainer Julian Gulin. „Langen war aber nur nach Standards gefährlich.“ Gulin selbst sah dagegen eine ganze Reihe von guten Chancen seiner Mannschaft. „Wir hätten das Spiel schon früher zu unseren Gunsten entscheiden können“, meinte er.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Jöckel; Sotodehnia, Sänger, Söder, Hadzic, Finke, Celayir, Laux, Marquardt, Weiss, Ngue (Herkner, Fürst, Pelazza)

1. FC Langen II: Haller; Tolusic, Wittig, Mayer, Dzinovic, Shevket, Celayir, Riedelsperger, Deuker, Julius, Gaidzik (Stemmer, Özdemir)

Tore: 1:0 Celayir (86.), 2:0 Pelazza (90.)

Squadra Azzurra Offenbach - TSG Neu-Isenburg II 6:0 (3:0)

Innerhalb von zwölf Minuten in Halbzeit eins und vier im zweiten Durchgang fielen jeweils drei Treffer für die Gastgeber. „Das Team hat eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich Antonio Accardo vom Offenbacher Spielausschuss und lobte vor allen Dingen Neuzugang. Ali Riza Efe. „Er traf zweimal und bereitete zwei weitere Tore vor, zeigte eine starke Leistung.“

Squadra Azzurra: Ratteni; A. Savoca, Anguzza, Castro, Pülm, Efe, Favara, G. Savoca, Öztürk, Izzi, De Angelis (Öztürk, Nowack, Altomari)

TSG Neu-Isenburg II: Gebhard; R. Sari, Bilaus Zavoianu, Flinner, Leber, Fayssal, Ghodusi Jafari, Pisov, Khaldy, Meyer, Abbo (Vural)

Tore: 1:0 Anguzza (24.), 2:0, 3:0 Efe (29., 36.), 4:0 Favara (65.), 5:0, 6:0 Castro (66., 69.)

Archivbilder:

Squadra Azzura Offenbach holt Titel

SSG Langen - FC Neu-Isenburg 1:3 (0:2)

Von einer mehr als unglücklichen Niederlage sprach Langens Sprecher Chris Staubach. „In der ersten Halbzeit haben wird zwei Minuten nicht aufgepasst und kassieren zwei Gegentreffer.“ Für die Neu-Isenburger war Florian Liedtko per Doppelschlag zweimal erfolgreich.

 „Nach der Pause erzielen wir den Anschlusstreffer, nutzen aber unsere Chancen zum Ausgleich nicht aus und verlieren am Ende“, berichtete Staubach weiter. Schiedsrichter Leon Reuben unterbrach die Partie zwischenzeitlich wegen des Unwetters, nach Wiederanpfiff gelang in der Nachspielzeit den Gästen noch das 3:1.

SSG Langen: Starck; Benaissa, Lejalem, Westphalen, Tekin, Sterk, Moussa, B. Tesema, Mengel, Nitzsche, Wilhelm (Azizi, E. Tesema)

FC Neu-Isenburg: Jarzina; Dunkel, Kälber, Holz, Casarotto, Liedtko, Baumeister, Gerhardt, Potapczuk, Pugliese, Gehweiler (Eder, Schmidt)

Tore: 0:1, 0:2 Liedtke (35., 36.), 1:2 Nitzsche (56.), 1:3 Gehweiler (90.+2)

TuS Zeppelinheim - TV Dreieichenhain 1:2 (1:1)

„Eigentlich wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“, sagte Dreieichenhains Trainer Patrick Arnold, „aber ich will mich nicht über den Sieg beklagen.“ Dreieichenhain hatte in der ersten Hälfte etwas mehr Spielanteile, die Gastgeber legten nach der Pause zu. „Am Ende im starken Regen hatten wir vielleicht den etwas größeren Willen, noch den Siegtreffer zu erzielen“, sagte er. (rjr)

TuS Zeppelinheim: Bergkemper; Alfarano, F. Di Secli, Fatih Yürük, Lazaar, Furkan Yürük, Uadeh, Heyne, Akca, Klein, Afellah (Heimsch, Selcik, G. Di Secli)

TV Dreieichenhain: Langer; Werner, Pisching, Demharter, Dailli, Kieffer, Frohnwieser, Werkmann, Mattelat, Heil, Kifle (Meurer, Debesai, Hansen)

Tore: 0:1 Dailli (3.), 1:1 Fatih Yürük (11.),1:2 Kieffer (87.)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Hartenfesler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare