Verbandsliga: 1:1 beim Dritten FC Alsbach

03er machen einen Punkt gut

Offenbach - Mit einem 1:1 im Spitzenspiel beim Tabellendritten FC Alsbach schloss die Spvgg. 03 Neu-Isenburg in der Fußball-Verbandsliga Süd nach Punkten zum Spitzenreiter VfB Ginsheim auf, der beim FV Bad Vilbel mit 0:1 verlor.

Während die Spvgg. 05 Oberrad im Kampf um den Klassenerhalt mit dem 1:0 in Wald-Michelbach drei wichtige Punkte holte, rutschte Aufsteiger SC 1960 Hanau nach dem 1:2 gegen den direkten Konkurrenten VfR Fehlheim auf den zwölften Platz der Tabelle ab.

FC Alsbach – Spvgg. 03 Neu-Isenburg 1:1 (1:0)

„Wir haben beim Dritten einen Punkt geholt, Ginsheim und Bad Homburg verloren. Wir haben also einen Punkt gut gemacht“, meinte 03-Trainer Peter Hoffmann. Allerdings war mehr möglich, denn die 03er hatten mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. So hob Johannes Günther den Ball nicht nur über den Alsbacher Torwart Malte Naujoks, sondern auch über das Tor (46.), Dennis Weiland traf mit einem Freistoß nur die Latte des FCA-Tores (14.).

Ein Schock ereilte die Neu-Isenburger bereits in der achten Minute, als Routinier Marco Betz mit einer Knöchelverletzung ausschied. Fabian Büttner kam neu in die Begegnung und musste elf Minuten vor Spielende wieder raus, nachdem die Gäste auf eine Dreierkette umgestellt hatten. „Wir haben schon bis zum Schluss auf Sieg gespielt“, erklärte Peter Hoffmann.

Aus dem Nichts gingen die Hausherren mit ihrer ersten Chance nach 29 Minuten durch Marcel Daniel in Führung. „Das war eher ein Befreiungsschlag“, sagte Hoffmann über die Vorlage, die zum Tor führte. Neu-Isenburg spielte weiter engagiert nach vorne. Mario Rhein köpfte nach einer Günther-Ecke den verdienten Ausgleich (64.).

Spvgg. Neu-Isenburg: Kacarevic; Hartmann (62. Atzberger), Betz (8. Büttner/79. Seith), Weiland, Rhein, Buschmann, Horn, Albert, Sachs, Günther, Züge

Tore: 1:0 Daniel (29.), 1:1 Rhein (64.) - Schiedsrichter: Meinhardt (Fulda) – Zuschauer: 200

Eintracht Wald-Michelbach – Spvgg. 05 Oberrad 0:1 (0:0)

„Wir haben drei Punkte auf der Habenseite, damit sind wir sehr zufrieden“, meinte Oberrads Spielausschuss Mario Di Falco nach der einer von der Taktik geprägten Partie, in der George Worcester neun Minuten vor Spielende das Tor des Tages erzielte. Mit vier Zugängen (Torwart Prvulovic, Parmaksiz, Best und El Houssaini) in der Startelf zeigten die 05er eine engagierte Leistung und gewannen verdient. „Das hat sich in der Vorbereitung abgezeichnet. Das war etwas ganz anderes als im Sommer“, sagte Di Falco. Insgesamt zwölf Spieler verließen die Spielvereinigung im Winter, 13 neue kamen. Ein Umbruch, der sich offenbar gelohnt hat.

Spvgg. 05 Oberrad: Prvulovic; Worcester, Becker, Hien, Parmaksiz, Shahzad (77. Coric), Vasilev (88. Plavsa), Best, El Houssaini, Schmelz, Di Gregorio

Tor: 0:1 Worcester (81.) - Schiedsrichter: Putz (Egelsbach) – Zuschauer: 100

SC 1960 Hanau – VfR Fehlheim 1:2 (0:2)

Bitterer Rückschlag für die Hanauer, die in der ersten Hälfte zu oft mit langen Bällen agierten. Einzig nennenswerte Torchance der 60er im ersten Abschnitt war ein Freistoß von Semih Aydilek, der aber über das Tor ging. Besser machten es die Fehlheimer, die binnen zehn Minuten eine 2:0-Führung vorlegten. Nach dem Seitenwechsel machten die Hanauer deutlich mehr Dampf. Fehlheim wurde in die Defensive gedrängt, konterte aber mehrfach gefährlich. Die Gäste vergaben leichtfertig einige gute Möglichkeiten, doch der Anschlusstreffer der Hanauer durch Kaan Köksal – der ehemalige Oberräder erzielte bereits seinen 13. Saisontreffer – vier Minuten vor Spielende fiel zu spät, um noch einen Punkt im heimischen Stadion zu behalten.

SC 1960 Hanau: Ersöz; Tesfaldet, Takahashi (45.+1 Okutan), Boateng (73. Arslan), T. Parker, Saletnik (49. Dauber), Usta, Yildiz, Mahboob, Köksal, Aydilek

Tore: 0:1 Müller (27.), 0:2 Vollrath (36.), 1:2 Köksal (86.) - Schiedsrichter: Dücker (Mackenzell) - Zuschauer: 80 (Leo)

Spvgg. Neu-Isenburg siegt bei TSG Mainflingen: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare