Es ging um nichts mehr

Laufduell: Die DJK (links Max Sutterlüti) erreichte beim SV Münster II ein 0:0.
+
Laufduell: Die DJK (links Max Sutterlüti) erreichte beim SV Münster II ein 0:0.

Dieburg (jd) ‐ Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten jene, die sich am vergangenen Samstag das B-Liga-Spiel des SV DJK Viktoria Dieburg beim SV Münster II ansahen: In Halbzeit eins dominierte Münster, im zweiten Abschnitt die DJK. Tore fielen in beiden Hälften keine – am Ende stand ein leistungsgerechtes 0:0.

Letztlich eher ein Erfolg für die Dieburger, musste Coach Milovan Markovic im vorletzten Saisonspiel doch auf gleich fünf Spieler verzichten, die sich kurzfristig abgemeldet hatten – zuzüglich zu Langzeitverletzten wie etwa Martin Schwibs.

Ohne wichtige Akteure, wie etwa Schwibs, aber auch Sebastian Memminger und Michael Franz, standen die Grün-Weißen zunächst tief in der eigenen Hälfte, ließen einzig John Fackelmann im Sturm und in Ansätzen auch noch Stanislav Schreider. Münster hatte mehr Ballbesitz und auch die besseren Chancen – gleich dreimal verhinderte aber Matthias Enders, der seit langem wieder einmal das Dieburger Tor hütete, in guter Manier den Rückstand. Insgesamt wenig zufrieden wirkte Trainer Markovic auf seiner Bank, auf der es ihn dann auch kaum noch hielt. Obwohl für Dieburg wie für Münster galt: Es ging um nichts mehr – denn beide Teams sind bereits gerettet und haben auch auf die Spitzenplätze keinerlei Chancen mehr.

„Plötzlich haben wir das Geschehen klar beherrscht“

Kleine Nickligkeiten kamen hinzu in einem insgesamt dennoch fairen Spiel – und trotz der sommerlichen Temperaturen legte die DJK im zweiten Abschnitt zwei bis drei Schippen drauf. „Plötzlich haben wir das Geschehen klar beherrscht“, resümiert Sprecher Adi Besic fast schon etwas verwundert. Michael Mayer besaß zwei gute Möglichkeiten, noch knapper verpasste später aber Fackelmann den Dieburger Führungstreffer: Einen schönen Pass von Sascha Vischer verwertete Fackelmann sehenswert, der Ball klatschte allerdings an den Innenpfosten (72.). Die Aufstellung des SV DJK Viktoria: Matthias Enders – Steffen Enders, Michael Mayer, Lars Rosengren, Christian Löbig – Max Sutterlüti, Matthias Friedrich, Markus Mann, Stanislav Schreider, Sascha Vischer – John Fackelmann (Peter Hansel)

Die zweite Mannschaft der DJK erreichte in der D-Liga ein 1:1 beim KSV Urberach II.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare