Gruppenliga Darmstadt: SV Münster schlägt Michelstadt mit 4:1

SV Münster feiert ersten Sieg mit 4:1 gegen Michelstadt

Dieburg - In der Fußball-Gruppenliga Darmstadtfeierte der SV Münster am dritten Spieltag beim 4:1 gegen Michelstadt den ersten Sieg. Aufsteiger Hassia Dieburg kassierte nach zwei Unentschieden beim 1:3 gegen Fehlheim die erste Niederlage.

SV Münster - VfL Michelstadt 4:1 (2:0)  
Münster hatte von Beginn an Vorteile. Daniel Lampevski traf bereits nach sechs Minuten den Innenpfosten, auch Zvonimir Biskic (16.) hatte eine große Chance. Kurz darauf brachte Zugang Arian Sahitolli mit seinem Treffer zum 1:0 Münster auf die Siegerstraße. Sahitolli legte für die klar überlegenen Münsterer in der 38. Minute das 2:0 nach, als er ein Solo von der Mittellinie aus elf Metern abschloss. Münster hatte vor der Pause weitere Großchancen für eine höhere Führung. In der Anfangsphase der zweiten Hälfte legte die Mannschaft von Trainer Kurosh Heidari zwei weitere Treffer zum 4:0 nach. Danach schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, Michelstadt kam noch zum Ehrentreffer. „Das war eine starke Leistung unserer Mannschaft mit einem hochverdienten Sieg“, freute sich Münsters Sprecher Joachim Boucher.

SV Münster: Zeljko, Seib, Barak, Anton Sahitolli (75. Turic), Adrijan Biskic, Barak (64. Ries), Arian Sahitolli, Lampevski (89. Beyerle), Zvonimir Biskic, Turkowicz, Naim

Tore: 1:0, 2:0 Arian Sahitolli (17., 39.), 3:0 Turkowicz (51.), 4:0 Zvonimir Biskic (55.), 4:1 Breitwieser (60.) - Schiedsrichter: Budarham (Frankfurt)

SC Hassia Dieburg - VfR Fehlheim 1:3 (0:2)

„Für uns gab es dieses Mal nichts zu holen, Fehlheim war einfach die bessere Mannschaft“, gab Stefan Fäth vom Hassia-Trainerteam zu. „Dabei sind wir in den ersten zehn Minuten eigentlich ganz gut in die Partie gekommen, dann gab es aber einen Knacks in unserem Spiel. Unsere erste Torchance hatten wir in der 78. Minute“, so Fäth. Die vergab beim Stande von 0:3 Ibrahim Güney. Dieburg kam in der Schlussminute durch Pierre Kampka, der eine Unachtsamkeit in der Fehlheimer Hintermannschaft nutzte, lediglich zum 1:3-Ehrentreffer.

SC Hassia Dieburg: Meister, Böttler, Jakob, Machado, Pierre Kampka, Karaca, Güney (84. Hamdi), Capobianco, Durmus (71. Euler), Robin Schnitzer, Embaye (55. Baumbach)

Tore: 0:1 Melzer (16.), 0:2 Schwerdt (32.), 0:3 Breuer (59.), 1:3 Pierre Kampka (90.) (ey)

Bilder: Hassia Dieburg feiert Aufstieg

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare