Gruppenliga Frankfurt Ost

Sprendlingen will zu viel - Dietesheim enttäuscht

+
Sprendlingens Nick Janovsky (rechts) sorgt für Betrieb im Lindheimer Strafraum. Für einen Sieg reichte es trotzdem nicht.

Offenbach (jd) - In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost fiel die Bilanz der Teams aus dem Fußballkreis Offenbach durchwachsen aus: Nur der FC Dietzenbach gewann, während sich die SG Rosenhöhe mit einem Remis zufrieden geben musste.

Sprendlingen verlor beim SSV Lindheim, Dietesheim enttäuschte auf ganzer Linie.

SSV Lindheim – SKG Sprendlingen 3:1 (1:0)

In der ersten Halbzeit hatte Lindheim das Spiel im Griff. Torhüter Andreas Jarzina bewahrte Sprendlingen vor einem höheren Rückstand – mit dem 0:1 zur Pause war die SKG zumindest noch in Schlagdistanz. Das nutzte die Elf aus Dreieich im zweiten Abschnitt zum Ausgleich durch Marcel Tomovic. „Wir sind aggressiv aus der Kabine gekommen, nachdem wir die erste Halbzeit verschlafen haben“, sagte SKG-Trainer Murat Kilinc. Die Führung für Lindheim fiel dann aus dem Nichts. Kurz vor Schluss erhöhten die Gastgeber noch auf 3:1. „Wir wollten nach dem Ausgleich zu viel, hätten vielleicht auch mal mit dem Unentschieden zufrieden sein müssen“, meinte Kilinc.

SKG Sprendlingen: Jarzina - Fustero, Caput (58. Esposito), Reyschmidt, Bouras - Rodriguez, Türk, Cholewa, Koyun (80. Nikolov) - Tomovic, Janovsky

Tore: 1:0 Sidon (30.), 1:1 Tomovic (53.), 2:1 Sidon (69.), 3:1 Sheron (85.) - Gelb-Rot: Fustero (86./Sprendlingen)

Bilder zum Spiel

SKG Sprendlingen verliert Spitzenspiel

Sportfreunde Ostheim – FC Dietzenbach 1:2 (1:1)

Adib El Issami spielte bei Dietzenbach laut Sprecher Werner Marquardt „nicht gut“, erzielte aber den Siegtreffer in „Weltklasse“-Manier. Von der Mittellinie gestartet, vollendete er nach feinem Sololauf zum 2:1. „Es war ein Neuanfang“, meinte Marquardt, der den Sieg nicht überschwänglich bejubelte, aber nüchtern das positive Ergebnis nach zuletzt schwächeren Auftritten betrachtete. Kurios: Ostheims Deutschmann sah noch nach dem Abpfiff wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.

FC Dietzenbach: Wassef - Stein, Nessel, Kunz, Wieck - Fertr, Seidemann, Pentz (78. Demiröz), Amallah (63. Bajioui) - A. El Issami - Buch (81. Karacaoglan)

Tore: 0:1 Seidemann (23.), 1:1 Hoppe (23.), 1:2 A. El Issami (50.) - Rote Karte: Hoppe (60./Ostheim) wegen grobem Foulspiel), Deutschmann (nach Spielschluss/Ostheim) wegen SR-Beleidigung

SG Rosenhöhe – FSV Bischofsheim 2:2 (1:2)

Im ersten Abschnitt verlief die Partie noch in geordneten Bahnen und auch die Spielweise der Gäste war akzeptabel. Das änderte sich im zweiten Durchgang, als Bischofsheim mehrere Gelbe Karten kassierte. „Das ging nur gegen den Mann, wegen der ganzen Freistöße kam kein Spielfluss mehr auf“, ärgerte sich SGR-Trainer Michael Macziek. Aus den Standardsituationen schlug Offenbach kein Kapital.

SG Rosenhöhe: Simo - Wagner, Chantzaras, Zimmermann, Saberi (20. Hok) - Lopez (80. Reigl), Meinschein, Zindros, Ascione (65. Muhadzeri)

Tore: 0:1 (5.), 1:1 Kondziella (10.), 1:2 (23.), 2:2 Hok (73.)

FC Gelnhausen – Spvgg. Dietesheim 5:1 (2:0)

Dietesheim bot eine indiskutable Vorstellung. „In der Pause haben wir eine deutliche Ansprache gehalten“, schilderte Co-Trainer Christos Tsifnas den Versuch von Coach Sascha Jöst und ihm, das Team nach katastrophaler erster Hälfte wachzurütteln. Das schien zu wirken, Dietesheim verkürzte durch Samy Khederzadeh. Nach einem Eckball aber erhöhte Gelnhausen wieder, ein Doppelschlag machte alle Hoffnungen zunichte.

Spvgg. Dietesheim: Fleckenstein - Eyrich (50. Bayram), Trillig, Prechtel, Brinkmann - Döbert (20. Geyer) - Mitsopoulos, Reinhard, Reichl - Weihs, Khederzadeh

Tore: 1:0 Weitzel (2.), 2:0 Miloloza (30.), 2:1 Khederzadeh (47.), 3:1 Pauly (57.), 4:1 Dislok (71.), 5:1 Miloloza (72.) - Gelb-Rot: Reichl (Spvgg, 87., Meckern)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare