Nieder-Roden und Leipzig sind sich sehr ähnlich

3. Liga Ost: HSG hofft auf erfolgreichen Jahresabschluss

Nieder-Roden - Zum Rückrundenauftakt und gleichzeitig letzten Spiel in diesem Jahr erwarten die Handballer der HSG Rodgau Nieder-Roden in der 3. Liga Ost am Samstag (19.30 Uhr) an der Wiesbadener Straße den Tabellennachbarn SG LVB Leipzig.

Die Nieder-Rodener nehmen mit 17:13 Punkten den sechsten Platz ein, die Sachsen folgen mit 15:15 Zählern auf dem siebten Platz. „In dieser Liga ist alles möglich, wenn man nicht 100 Prozent gibt“, sagt Nieder-Rodens Trainer Alexander Hauptmann. An der Tabellenspitze ist der TV Hüttenberg enteilt, am Tabellenende hängen Halle und Rödelsee etwas hintendran – „ansonsten kann aber jeder jeden schlagen. Und da ist es auch völlig egal, ob man zu Hause oder auswärts spielt“, erklärt Hauptmann.

Im Hinrundenspiel sorgten die Nieder-Rodener mit einem 29:25-Erfolg in Sachsen – Leipzig wurde in der vergangenen Saison immerhin Dritter – für eine echte Überraschung. Die SG, die sich mit vier Spielern verstärkt hatte, die in der Vorsaison mit dem SC DHfK Leipzig Deutscher A-Junioren-Meister geworden waren, starteten nur schwach in die Saison, gewannen dann aber fünfmal hintereinander, ehe die Serie ausgerechnet beim Schlusslicht in Halle riss. Am vergangenen Spieltag trennten sich die Sachsen von Eintracht Baunatal 20:20. „Ich vergleiche die Leipziger gerne mit uns. Sie haben eine junge Mannschaft, die ausgeglichen besetzt ist“, meint Hauptmann. „Leipzig hat sich im Verlauf der Hinrunde immer besser eingespielt, auch wenn sie jetzt zwei Rückschläge erlebt haben.“

HSG Rodgau Nieder-Roden verliert gegen Elbflorenz: Bilder

Kurios verlief das Aufeinandertreffen beider Vereine in der vergangenen Saison: Leipzig vergab wenige Sekunden vor Spielende beim Stand von 28:28 in Überzahl überhastet eine Großchance, im Gegenzug erzielte Michael Weidinger mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer für die HSG. Ganz so spannend muss es am Samstag aus Sicht der Nieder-Rodener nicht werden. Zwei Punkte zum Jahresabschluss sind auf jeden Fall das erklärte Ziel. (leo)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare