Handballdamen erklimmen Tabellenspitze in der Landesliga Trotz kleiner Schwächephasen zu Hause souveräner 32:22-Erfolg gegen HSG Dietzenbach

FSG Handballerinnen im Aufwind

Dieburg/Groß-Zimmern (mag) - Die Handballerinnen der FSG Dieburg/Groß-Zimmern starteten so ins neue Kalenderjahr, wie das alte aufgehört hatte: mit einem souveränen Erfolg.

Mit 32:22 Toren schlug das Team von Trainer Waldemar Rack zuhause die HSG Dietzenbach und übernahm mit 20:2 Zählern die Tabellenführung der Landesliga. Der bisherige Spitzenreiter HSG Aschaffenburg ist punktgleich und hat die etwas bessere Tordifferenz, doch entscheidet in diesem Fall der direkte Vergleich, den die FSG in der Hinrunde gewonnen hat.

Das Team ging personell dezimiert in das Spiel. Anna Böttcher hat die FSG nach der „Winterpause“ verlassen und kehrte zum Ligakonkurrenten SU Mühlheim zurück.

Außerdem musste der Trainer auf Mirja Sauerwein verzichten, die an einer Fußverletzung laboriert.

Zum Spielverlauf: FSG-Spielmacherin Sophia Ostner wurde von Beginn an in direkte Deckung genommen. So entstanden für den Rückraum und die Kreisläuferin Freiräume, die jedoch oft nicht genutzt werden konnten. Die Abwehr stand zu Beginn des Spieles nicht sicher, verbesserte sich aber im weiteren Spielverlauf stetig. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit spielte das FSG-Team seine Möglichkeiten aus und setzte sich bis zur Pause mit fünf Toren ab (17:12).

Die zweite Halbzeit begann für die Gastgeberinnen sehr gut – sie standen weiter gut im Deckungsverband und schalteten schnell von der Defensive in die Offensive um – etliche Tempogegenstöße führten zu Torerfolgen. Auch im Positionsangriff gewann das Team an Sicherheit und baute den Vorsprung weiter aus. Nach etwa 45 Minuten brach die FSG überraschend ein, wodurch die HSG Dietzenbach nochmals auf vier Tore herankam.

Dieburg/Groß-Zimmern überwand aber in der Schlussphase des Spiels das spielerische Leistungstief dank einer nun guten kämpferischen Leistung und zog bis zum Abpfiff auf 32:22 Tore davon. Am morgigen Sonntag erwartet die FSG um 15.30 Uhr die HSG Maintal in der Reitzel-Halle Groß-Zimmern. Danach trifft die erste Männermannschaft um 17.30 Uhr an gleicher Stelle auf den TV Großwallstadt II. Beide Teams haben sich einen Heimerfolg zum Ziel gesetzt.

Dieburg/ Groß-Zimmern:

Denise Lopes,

Julia Krämer (im Tor), Kathrina Schott 7, Riccarda Graubner, Franziska Amann

4, Sara Puknus 5/5, Natascha Nikolov 2, Anja

Raab 4, Marina

Puknus 5, Julia Wiedekind, Julia Lamberty, Sophia Ostner 4.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare