GRUPPENLIGA 

Sportfreunde siegen in Unterzahl mit 1:0

+
Sportfreunde-Torwart Daniel Soldevilla Barranco (rechts) rettet gegen Fabian Dindorf. Seligenstadts Tom Leppin muss nicht eingreifen.

Dank eines Kopfballtreffers von Jan Hertrich sicherten sich die Sportfreunde Seligenstadt gestern Abend in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost im Kreisderby bei Kickers Obertshausen einen 1:0 (0:0)-Sieg.

Obertshausen – Dabei spielten die „Roten“ nach einem frühen Platzverweis für Tim Schüßler inklusive Nachspielzeit über 80 Minuten in Unterzahl. Während Obertshausen im vierten Spiel die erste Niederlage kassierte, freuten sich die Sportfreunde nach zwei Niederlagen über die ersten Punkte in der noch jungen Saison. „Die Jungs sind Leidenschaft pur, der Sieg war hochverdient. Wir müssen aber das zweite Tor machen. Das war im dritten Spiel unser dritter Platzverweis. Und alle in der gegnerischen Hälfte“, meinte Seligenstadts Trainer Thomas Epp. Sein Gegenüber Marcel Dindorf erklärte: „Wir waren zu lässig, haben mit zu wenig Tempo gespielt.“ Erst spät erhöhte Obertshausen den Druck, die Sportfreunde strahlten bei ihren Kontern mehr Gefahr aus.

Kickers Obertshausen: Bohn; König, Höf, Christ, Mannhart, Davulcu, Arnold, Jenrich (86. Egerer), F. Dindorf, Lippolis (78. Petryszyn), Krikser

Sportfreunde Seligenstadt: Soldevilla Barranco; J. Traut, Schüßler, T. Leppin, Knecht, Marton, Marino, Hertrich, Milankovic, Hofmann (87. M. Leppin), P. Traut (63. Strechie/90.+3 Krapp)

Tor: 0:1 Hertrich (67.) - Rot: Schüßler (Sportfreunde, 13., grobes Foul)  
leo

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare