SC Hessen gegen Friedberg noch ohne Gegentor

Dreieich – Einige Stunden lang freute sich der SC Hessen Dreieich am vergangenen Wochenende in der Fußball-Hessenliga über den dritten Platz, erobert am Freitagabend mit einem 4:0-Sieg gegen Spitzenreiter Eintracht Stadtallendorf.

Samstags aber zog die Konkurrenz wieder vorbei, die Schmidt-Elf rutschte auf den siebten Platz ab.

Nach 17 Punkten aus sieben Partien fahren die Dreieicher am Samstag (14.30 Uhr) zuversichtlich zur nächsten Auswärtsaufgabe beim Zehntplatzierten Türk Gücü Friedberg. Die Wetterauer stiegen 2018 erstmals in die Hessenliga auf, erreichten in der vergangenen Saison den 13. Platz. In Julian Dudda und Keanu Hagley schnüren auch zwei ehemalige Dreicher für die Friedberger die Fußballschuhe. Zuletzt besiegte Türk Gücü den SC Waldgirmes mit 3:1, davor gab es allerdings bei Schlusslicht Fernwald eine 2:5-Pleite.

Die Bilanz jedenfalls spricht für den SC Hessen. Viermal trafen beide Vereine bisher aufeinander – jeweils in der Verbandsliga. Dreimal siegten die Dreieicher, eine Partie endete torlos Unentschieden. Bisher gelang den Wetterauern gegen den SC Hessen noch nicht mal ein Tor.  leo

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare