2:0 gegen Viktoria Griesheim

Hessenliga: Dreieich siegt, Verfolger lassen Federn

+
SC Hessen Dreieich gegen SC Viktoria Griesheim

Dreieich - „Das ist so schon ganz gut“, schmunzelt Rudi Bommer, Trainer des SC Hessen Dreieich, mit Blick auf den Spielplan der Fußball-Hessenliga.

Denn in den vergangenen Wochen hatte der Tabellenführer gleich mehrfach die Chance vorzulegen, die Konkurrenz musste nachziehen – und ließ mehrfach Federn. So gewannen die Dreieicher vergangene Woche samstags in Vellmar überlegen mit 8:0 – Verfolger Eintracht Stadtallendorf ließ 24 Stunden später mit einer 1:2-Niederlage bei den abstiegsgefährdeten Rot-Weißen in Darmstadt Federn.

Und aktuell holte der SC Hessen am Freitag mit dem 2:0 gegen Viktoria Griesheim den nächsten Dreier, während die Verfolger Borussia Fulda (1:1 beim KSV Baunatal) und TSV Lehnerz (2:2 beim SV Steinbach) nur Unentschieden spielten. Bayern Alzenau war spielfrei, Eintracht Stadtallendorf rettete gegen den FSC Lohfelden nach einem 0:1-Rückstand mit einem 2:1-Sieg gerade noch den Dreier über die Ziellinie. Die Eintracht bleibt damit der ärgste Verfolger der Dreieicher - mit weiterhin acht Punkten Rückstand. Ein Unentschieden der Stadtallendorfer hätte das Wochenende für den SC Hessen endgültig perfekt gemacht.

Bilder: SC Hessen besiegt Viktoria Griesheim

Am kommenden Wochenende allerdings spielen die Dreieicher samstags zeitgleich mit ihren Verfolgern. Während aber die Schützlinge von Trainer Rudi Bommer beim Vorletzten Rot-Weiß Darmstadt klarer Favorit sind, nehmen sich die Verfolger TSV Lehnerz (4.) und Stadtallendorf (2.) gegenseitig die Punkte weg. Es könnte also erneut ein Spieltag im Zeichen des Tabellenführers werden. (leo)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare