Hanau 93 und JSK Rodgau streiten sich um die Meisterschaft

Hinrundenbilanz der Gruppenliga: Zwei Topteams und ein Sorgenkind

+
Florent Hajzeraj (links) vom JSK Rodgau hat in dieser Szene das Nachsehen gegen Hanaus Sascha Ries. Das Hinspiel verloren die Rodgauer mit 1:4 gegen die 93er und liegen in der Tabelle einen Zähler hinter dem Spitzenreiter.

Offenbach - Zwei Mannschaften aus der Region sind in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost ganz vorne dabei: Hanau 93 als Tabellenführer, der JSK Rodgau mit einem Punkt Rückstand bei einem weniger absolvierten Spiel direkt dahinter. Doch es gibt auch Sorgenkinder – etwa den VfR Kesselstadt. Von Jens Dörr

Vor den Mannschaften der Gruppenliga liegt eine lange Winterpause. Erst am 25. Februar geht der Spielbetrieb weiter. Unter anderem arbeitet der VfR Kesselstadt in diesen Tagen noch intensiv daran, ordentliche sportliche Voraussetzungen für die verbleibenden Spiele zu schaffen. Die Kesselstädter wollen sich rund um die Weihnachtsfeiertage näher dazu äußern, wie das Gesicht des Teams in der restlichen Saison aussehen wird. Neben einigen bisherigen Spielern soll auch eine ganze Reihe neuer Akteure dazu beitragen, dass sowohl die erste Mannschaft in der Gruppenliga als auch die zweite Mannschaft in der Kreisliga B die Runde regulär zu Ende spielen kann. Die erste Mannschaft wurde bis auf den letzten Platz durchgereicht und hat sportlich nur noch geringe Aussichten auf den Ligaverbleib. Viele der in der Hinrunde eingesetzten VfR-Spieler werden in der weiteren Saison nicht mehr für den VfR spielen.

Der Trainerwechsel in Kesselstadt, wo Kenan Kocak für Kemal Kocak übernahm, war unterdessen einer von bisher dreien. Bei Türk Gücü Hanau übernahm Spieler Blerim Petrovci das Amt von Coach Kaan Günes, der offiziell aus beruflichen Gründen aufhörte. Dieser Wechsel fiel wie jener beim Elften KV Mühlheim – Domenico di Rosa folgt auf Raduan Belaajel – schon in die Winterpause.

In der führt Hanau 93 die Tabelle knapp vor dem JSK Rodgau an, der allerdings noch eine Partie mehr bestreiten darf und nur einen Zähler Rückstand aufweist. Nach dem 1:4 im Spitzenspiel wird es für die Rodgauer jedoch schwer, den direkten Vergleich gegen die 93er zu gewinnen. Dieser würde bei Punktgleichheit am Rundenende über die Meisterschaft entscheiden. Der FSV Bischofsheim und Viktoria Nidda sind noch ernsthafte Verfolger des Spitzenduos.

Dahinter rangiert bereits Aufsteiger Kickers Obertshausen, der als Fünfter ebenso zufrieden sein dürfte wie Mitaufsteiger Germania Klein-Krotzenburg auf Rang sieben. Beide sollten nichts mehr mit dem Abstieskampf zu tun haben. Mindestens vier und maximal fünf Teams müssen runter, davon steht mit Rückzieher Mühlheim schon eine Mannschaft fest. Die Sportfreunde Seligenstadt II (8.) und die SG Rosenhöhe (9.) spielten ebenso wie der FC Dietzenbach (12.) bisher eine Runde mit Licht und Schatten. Das Quartett hat aber die Klasse, im Abstiegskampf vorzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen.

Bilder: Hanau gewinnt gegen JSK Rodgau

Klare Verhältnisse herrschen seit der Rückrundenbesprechung auch mit Blick auf die Aufstiegsspiele zur Gruppenliga: Am 3. und 6. Juni werden in Hin- und Rückspielen zunächst wieder Halbfinals der Kreisoberliga-Vizemeister aus den vier Kreisen Offenbach, Hanau, Büdingen und Gelnhausen bestritten. Auf neutralem Platz steigt dann in nur einer Partie das Finale. Nur der Erste dieser Aufstiegsspiele steigt sicher auf. Für das Halbfinale wurden bereits die Vizemeister der Kreisoberligen und Hanau und Offenbach gegeneinander ausgelost.

Statistisch gesehen gab Klassenleiter Harald Vorndran auf der Rückrundenbesprechung überwiegend positive Zahlen bekannt: Die Zahl der Passvergehen (wie fehlende Fotos oder Stempel) ging im Vergleich zur vergangenen Saison von 65 auf 13 zurück. Die Zahl der Feldverweise ging von 32 auf 22 zurück, allerdings nahm die Zahl der nachträglichen Sperren von einer auf sechs zu. Der letzte Spieltag dieser Saison ist für den 27. Mai geplant. Am 27. April findet außerdem der einzige Wochentags-Spieltag der restlichen Runde statt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare