Handball

Hoepffner ersetzt Weiß bei HSG Rodgau

Philipp Hoepffner
+
Philipp Hoepffner

Gute und schlechte Nachrichten von der HSG Rodgau Nieder-Roden: Ein Urgestein bleibt dem Handall-Drittligisten erhalten, dafür zieht sich ein Mitglied des Torwartteams zurück. Aber ein Nachfolger steht bereits fest.

Nieder-Roden – Nach Kreisläufer Benjamin von Stein muss Handball-Drittligist HSG Rodgau Nieder-Roden einen weiteren „Teil-Rücktritt“ verkraften: Torhüter Maverick Weiß (23) tritt in der kommenden Saison berufsbedingt kürzer und schließt sich wieder dem Landesliga-Team der HSG an.

Die HSG hat aber schnell reagiert und in Philipp Hoepffner einen weiteren Torhüter verpflichtet. der 18-Jährige stammt aus Dreieich und wechselt mit sofortiger Wirkung - durch den corona-bedingten Saisonabbruch bei der Jugend möglich - aus dem Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten TV Großwallstadt zu den Baggerseepiraten, sein Vertrag läuft bis Sommer 2024. „Dass uns Maverick nicht mehr zur Verfügung steht, ist absolut schade. Umso wichtiger war es, dass wir in Philipp einen jungen, motivierten Nachwuchstorhüter verpflichten konnten. Die bisherigen Eindrücke im Training sind sehr gut und wir werden versuchen, ihn behutsam aufzubauen“, sagt HSG-Trainer Jan Redmann.

Eine weitere positive Nachricht ist die Vertragsverlängerung von HSG-Urgestein Philippe Kohlstrung (27). Das Eigengewächs ist sowohl im Abwehrinnenblock als auch im Angriff seit Jahren ein fester Bestandteil der Rodgauer. „Philippe ist für mich in Topform ein sogenannter Unterschiedsspieler, der das komplette Paket eines Handballers mitbringt“, erklärt Redmann. (Von Patrick Leonhardt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare