Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost

Jenrichs Ausfall schockt Kickers Obertshausen

+
Wird schmerzlich vermisst: Kai Jenrich (vorne) fällt wegen einer Achillessehnenverletzung lange aus.

Obertshausen – Kickers Obertshausen ereilte inmitten der Vorbereitung auf die Restrunde in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost eine schlimme Diagnose: Kai Jenrich, der Taktgeber im Mittelfeld, wird lange ausfallen. Von Frank Schneider

Der Grund ist eine Achillessehnenverletzung, die sich Jenrich im letzten Punktspiel 2018 bei der SG Altenhaßlau/Eidengesäß zugezogen hat. „Damals war die Schwere der Verletzung nicht abzusehen, das ist für uns natürlich ein schmerzvoller Ausfall. Es wäre schon ein Wunder, wenn er uns in dieser Saison noch einmal helfen könnte“, berichtet Kickers-Coach Marcel Dindorf. Mit Simon Prechtel fällt zudem noch ein weiterer erfahrener Leistungsträger mit einer Schultereckverletzung längerfristig aus.

In Sven Goldammer (zuletzt Spvgg. Langenselbold 1910 und VfB Offenbach) haben die Kickers zwar kurz vor der Winterpause einen Spieler für die zentrale Mittelfeldposition in ihren Kader aufgenommen, doch inwieweit er die durch den Ausfall von Jenrich entstandene Lücke schließen kann, ist offen. Der zweite Zugang der Obertshausener heißt Frank Egerer. Der Außenbahnspieler kam vom Ligakonkurrenten SG Nieder-Roden und war dort mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden. Verlassen hat den Tabellenelften in der Winterpause niemand.

Die Ausgangslage für die Kickers ist klar. Mit einem guten Start will der Offenbacher Kreisvertreter erst gar nicht in den Abstiegsstrudel geraten. Aktuell stehen 21 Zähler zu Buche, was allerdings nur einem zarten Vorsprung von zwei Zählern auf den ersten Abstiegsplatz entspricht, den Germania Klein-Krotzenburg einnimmt. „Stand jetzt“ steigen die letzten fünf Teams aus der Gruppenliga Frankfurt Ost ab. Sollte sich jedoch der SV Altwiedermus nach seinem Rückzug aus der Verbandsliga für einen Neustart auf der Büdinger Kreisebene entscheiden, müssten nur vier Teams runter - vorausgesetzt, dem 1. FC Erlensee gelingt in der Verbandsliga Süd der Klassenerhalt. Dindorf will sich auf solche Rechenspiele nicht einlassen und gibt den sechstletzten Platz als Minimalziel aus. Doch eigentlich wollen die Kickers in der Tabelle noch ein bisschen klettern, eine Zitterpartie um den Ligaverbleib soll vermieden werden. „Wir wollen uns so schnell wie möglich von hinten lösen und den Vorsprung zur Abstiegszone vergrößern“, betont Dindorf.

Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist der Übungsleiter bisher zufrieden gewesen. „Die Jungs geben Gas“, erzählt Dindorf, was in ihm die Zuversicht weckt, dass seine Akteure den Ernst der Lage verstanden haben. Der Klassenerhalt in der Gruppenliga ist kein Selbstläufer. Potenzial ist im Kader der Kickers freilich genügend vorhanden, um die Liga sicher zu halten. „Unsere Chancenverwertung muss besser werden“, nennt Dindorf einen der ausgemachten Schwachpunkte. Erst 25 Treffern durften seine Spieler bejubeln, was bei bereits 20 ausgetragenen Partien einen mageren Schnitt von 1,25 Treffer pro Spiel ausmacht. Einen klassischen Torjäger sucht man im Kader der Obertshausener vergeblich. Der höherklassig erfahrene Ediz Davulcu führt mit sechs Treffern die interne Torschützenliste an, ist aber kein Stürmer.

JSK Rodgau gewinnt gegen Kickers Obertshausen: Bilder

Was die Spielanlage seines Teams betrifft, ist Marcel Dindorf durchaus zufrieden. „Ich finde, wir spielen ordentlichen Fußball.“ Eine ausbalancierte Defensive und ein routinierter Spielaufbau zählen seit Jahren zu den Stärken der Kickers. Im Verlauf der Hinrunde geriet der frühere Verbandsligist jedoch auch durch viele verletzungsbedingte Ausfälle in eine Schieflage und leistete sich eine Ergebniskrise, die den Traditionsclub zwischenzeitlich sogar auf die Abstiegsränge abrutschen ließ.

Jammern ist aber nicht das Ding von Marcel Dindorf: „Anderen Vereinen passiert das auch, dass sich wichtige Spieler verletzen.“ Und so hoffen er und die seine sportlichen Mitstreiter im Verein, dass es den Kickers in den verbleibenden zwölf Partien gelingt, den schmerzlichen Ausfall von Kai Jenrich zu kompensieren.

Klein-Krotzenburg gewinnt gegen Kickers Obertshausen: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare