Kickers Obertshausen verliert unverdient

+
Nur selten konnten die Dietesheimer, hier Nicolas Geyer (links) gegen Marauge Demirtas, die Jügesheimer stoppen.

Offenbach (dani) ‐ In der Fußball-Verbandsliga Süd ist die Hinrunde beendet. Am 19. Spieltag hielt sich Tabellenführer TGM SV Jügesheim schadlos und gewann mit 4:0 gegen Dietesheim.

Unterdessen gab es zwei Trainerwechsel in der Liga. In Bensheim trat Rafael Sanchez zurück, Peter Mautry übernahm seinen Posten und gewann mit 2:1 gegen Klein-Karben. Ebenso erfolgreich verlief das Debüt von Bruchköbels Interimstrainer Lutz Hoffmann, dessen Elf gegen Darmstadt 98 II mit 3:0 triumphierte. Hoffmann beerbt Klaus Dörner, von dem sich die SG am Mittwoch getrennt hatte.

TGM SV Jügesheim - Spvgg. Dietesheim 4:0 (2:0)

Die Zuschauer sahen ein einseitiges Derby. Jügesheim spielte in der Manier eines Tabellenführers. „Wir haben den Ball laufen lassen“, lobte TGM SV-Teammanager Karlo Wöll. Dabei hatte Trainer Lars Schmidt drei Stammkräfte auf die Bank gesetzt. Daniel Sachs, Felix Knecht und Patrick Hofmann wurden erst im zweiten Durchgang eingewechselt. „Es hat so besser zum Gegner gepasst“, begründete Wöll. Nach einer halben Stunde erzielte Khaibar Amani, der für Hofmann spielte, das 1:0, noch vor der Pause erhöhte Christopher Reinhard auf 2:0 (39.). Im zweiten Abschnitt trafen Necip Incesu (60.) und Hofmann (90.). „Wir wollten sehr defensiv stehen und einen Punkt entführen“, schilderte Dietesheims Sprecher Thomas Gebhardt. Spätestens nach dem 0:2 sei der Bann gebrochen gewesen. Die Gäste hatten keine echte Chance. Jügesheim: Jordanic - Seidl, Piarulli, Krist, Kohl - Günther, Demirtas (80. Knecht), Incesu (70. Sachs), Reinhard - Fischer (68. Hofmann), Amani

Dietesheim: Schlund - Griehl, Mirizzi, Jöst, Brinkmann - Bayram, Eyrich (76. Tuczu), Geyer, Götze, Mitsopoulos (76. Marton) - Wehner (65. Weihs)

Tore: 1:0 Amani (30.), 2:0 Reinhard (39.), 3:0 Incesu (60.), 4:0 Hofmann (90.)

Spvgg. 05 Oberrad - Spvgg. 03 Neu-Isenburg 2:1 (2:0)

Die Hausherren machten in der Anfangsphase Druck. Die frühe Führung durch Pedram Ghanzahnfari, der von der Strafraumgrenze aus traf, war die logische Folge. „Wir haben gut gespielt und immer wieder schöne Angriffe gezeigt“, sagte 05er-Trainer Mustafa Fil. Vor der Pause erhöhte Stürmer Florian Kister per Kopf. Die Leistung der Gäste war enttäuschend. „Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen“, meinte Neu-Isenburgs Sprecher Detlev Uecker. Nach dem Seitenwechsel wachten die Gäste auf. Oberrad hatte zwar weiter Chancen - ein Tor wurde wegen vermeintlichen Abseits nicht gegeben - aber mit laufender Dauer wurden die Gäste gefährlicher. Der nicht unverdiente Anschlusstreffer von Sebastian Heß fiel jedoch zu spät (85.). „Ein 2:2 wäre auch nicht verdient gewesen“, sagte Uecker. Direkt nach Spielschluss paukte Fil seiner Mannschaft noch auf dem Platz wegen der fahrlässigen Schlussminuten die Meinung.

Oberrad:Como - Schmelz (65. Becker), Zindros, Haaker, Fil - Bayraktaroglu, Fliess, Ghanzahnfari (76. Harmanci), Köksal (72. Nar) - Kocak - Kister

Isenburg: Mombauer - Müller, Nedwied, Reyschmidt, Jungmann - Seith (36. Buschmann), Schmitt (60. Arsenii), Heß, Elissami - Cakir (36. Klein), Janovsky

Tore: 1:0 Ghanzahnfari (8.), 2:0 Kister (32.), 2:1 Heß (85.)

FC Alsbach - Kickers Obertshausen 3:1 (0:1)

Siggi Herth, Spielausschussvorsitzender der Kickers, sprach nach der 1:3-Pleite beim Tabellenzweiten von einem „enttäuschenden Ergebnis.“ Dabei war Herth nicht mit der Leistung unzufrieden - die Kickers hatten über 90 Minuten Paroli geboten - sondern mit Pfiffen des Schiedsrichters. „Beim Ausgleich hat er mehrere Fehlentscheidungen hintereinander getroffen“, haderte Herth. Neben dem Gegentor wurde auch Dogan Kümetepe mit Gelb-Rot vom Feld geschickt. Zuvor waren die Kickers ebenbürtig. Nach Querpass von Matthias Fischer hatte Julian Schwaiger sogar die Führung erzielt (30.). Erst nach dem 1:1 kamen die Hausherren auf. „Wir haben eine super Partie gezeigt und deshalb ist der Alsbacher Sieg unverdient“, sagte Herth.

Obertshausen: Petridis - Fischer, Frank, Schweier, Sahinler - Dindorf, Güncavdi, Wöll (71. Castro), Kümetepe, Schwaiger - Di Maria

Tore: 1:0 Schwaiger (30.), 1:1, 2:1 Majdalawi (75., 86.), 3:1 Pires da Costa (88.) - Gelb-Rot: Kümetepe (Obertshausen, 75.)

Germania Ober-Roden – Eintracht Wald-Michelbach 1:5 (0:5)

Ober-Roden agierte gegen Wald-Michelbach chancenlos, die Partie war bereits nach 21 Minuten entschieden. Nach 20 Sekunden hatte Benjamin Hien zum 1:0 getroffen, danach war es dreimal Dennis Klein, der innerhalb von sechs Minuten einen Hattrick erzielte. Zu allem Übel versenkte Germania-Verteidiger Marven Taylor den Ball zum 0:5 noch im eigenen Kasten (35.). „Nach dem 0:5 war die Partie natürlich gelaufen, aber die Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft“, sagte Germania- Sprecher Volkmar Fenkl. Patrice Noumsi (59.) verkürzte noch auf 1:5, die Überlegenheit der Eintracht war aber eklatant. Wald-Michelbach nahm in der zweiten Hälfte das Tempo aus dem Spiel.

Ober-Roden:Soldevilla – Ulbricht, Taylor, Noumsi, Alemdar – Küküc (61. Akkas), Berger, Bidou (82. Akinwale), Puglisi – Khasay

Tore: 0:1 Hien (1.), 0:2, 0:3, 0:4 Klein (15., 19., 21.), 0:5 Eigentor Taylor (35.), 1:5 Noumsi (59.)

SV Geinsheim - Aschaffenburg 3:7

Tore: 0:1 Bachmann (17.), 0:2 Fiordellisi (26.), 0:3 Koukalias (45.), 1:3 Amani (46.), 1:4 Koukalias (55.), 2:4 Auer (68.), 3:4 Cucculliu (73.), 3:5 Fiordellisi (75.), 3:6 Fries (86.), 3:7 Walter (90.)

Darmstadt 98 II - Bruchköbel 0:3

Tore: 0:1, 0:2 Jäger (21., 78.), 0:3 Schunck (80.)

Usinger TSG - FV Bad Vilbel 3:2

Tore: 1:0 Kaya (56.), 2:0, 3:0 Kopp (69., 73.), 3:1 S. Cue (85.), 3:2 Aaroukh (87.) - Bes. Vork.: Dauth (Usingen) hält FE von Saroukh (80.)

Viktoria Griesheim - Oberursel 5:1

Tore: 0:1 Biskup (4.), 1:1, 2:1 Görlich (14., 32.), 3:1 Behmüller (67.), 4:1, 5:1 Görlich (73., 80.)

FC 07 Bensheim - Klein-Karben 2:1

Tore: 1:0 Salzer (20.), 1:1 Janke (43.), 2:1 Salzer (54.)

Torschützenliste

17 Tore: Cengiz Gencer (FC Alsbach)

16 Tore: Giulio Fiordellisi Viktoria Aschaffenburg)

13 Tore:Marcel Kopp (TSF Usingen)

12 Tore:Murat Kaya (TSF Usingen)

11 Tore:Patrick Hofmann (TGM SV Jügesheim), Florian Kister (Sp. Oberrad)

9 Tore: Nick Janovsky (Neu-Isenburg)

8 Tore:Dennis Rung (Sportfreunde Seligenstadt), Markus Horr (Viktoria Aschaffenburg), Redouane Saroukh (FV Bad Vilbel)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare