Lange Anreise lohnt sich für die U21

OFC-Reserve gewinnt Turnier in Mornshausen

+
Die OFC-U21 nach dem Sieg in Mornshausen, hinten von links: Edgar Brack (Betreuer), Zaki Tammaoui (Trainer), Kay Michel, Domagoj Filipovic, Christos Stoilas, William Gerken, Mohamed Jemi, Stanley Sarfo (Co-Trainer). Vorne von links: Rico Kaiser, Semun Biber, Kevin Müller, Luca Zarmutek.

Offenbach - Dank einer kontinuierlichen Leistungssteigerung hat die U21 von Kickers Offenbach das Hallenfußballturnier des TSV 1920 Mornshausen (Landkreis Marburg-Biedenkopf) gewonnen.

Das Team um den überragenden Christos Stoilas setzte sich im Endspiel mit 2:0 gegen Gruppenligist TSV Bicken durch, nachdem es bereits im Viertelfinale (1:0 gegen den FV Breidenbach) und im Halbfinale (4:0 gegen den VfB Gießen II) ohne Gegentreffer geblieben war. „Das Turnier hat Riesenspaß gemacht. Die weite Anreise hat sich gelohnt“, sagte OFC-Trainer Zaki Tammaoui. Die finalen Tore von Stoilas und Semun Biber bescherten den Kickers nicht nur Platz eins, sondern auch 1000 Euro Preisgeld.

Zu Beginn hatte es keineswegs nach einem Triumph der Offenbacher ausgesehen. Der Verbandsligist startete mit einem 2:2 gegen den FSV Buchenau und einem 1:5 gegen den SF/BG Marburg in die Vorrunde. Siege gegen den SV Eckelshausen (2:0) sowie den TSV Rothwesten (2:0) und ein Remis gegen den VfL Biedenkopf (3:3) bescherten den Kickers aber noch den Einzug in die K.o.-Phase.

Dominik Wüst wird der OFC-Reserve noch rund vier Wochen fehlen. Der mit 13 Treffern beste Torschütze des Teams hat sich einen Kapselriss und einen Bänderanriss im Fuß zugezogen. Neu bei den Kickers sind Mohamed Jemi (RW Walldorf) und Domagoj Filipovic, der bei Hessenligist Spvgg. Oberrad nur Reservist war.

Deutsche U21 auf EM-Kurs: 4:2-Sieg gegen Österreich

cd

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare