Kreisoberliga Offenbach

Hitziges Derby ohne Gewinner

+
Derbykampf im Regen. Nieder-Rodens Frank Egerer (links) im Zweikampf mit Dudenhofens Jens Kneifel. Niklas Nordquist (rechts) kann nicht mehr eingreifen. Am Ende trennen sich beide Seiten 1:1.

Offenbach - Die TSG Neu-Isenburg hat sich mit einem 5:0-Erfolg beim FC Fortuna Offenbach zumindest bis Sonntag an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga Offenbach gesetzt. Das Rodgauer Derby sah dagegen keinen Sieger, der TSV Dudenhofen und die SG Nieder-Roden trennten sich mit einem Remis.

FC Fortuna Offenbach – TSG Neu-Isenburg 0:5 (0:5): „Die Gäste waren sehr effektiv, haben in der ersten Halbzeit jede Chance zu einem Treffer ausgenutzt“, sagte Fortuna-Sprecher Giovanni Santagada. Und Trainer Marco Mirizzi war vom Auftreten seiner Mannschaft sehr enttäuscht. „Mir fehlen die Worte“, sagte er bereits Mitte der zweiten Halbzeit. Zuvor hatten die Gäste bereits den deutlichen Erfolg sichergestellt. -  rjr

FC Fortuna Offenbach: Naase; Miltenberger, Sposato, T. Leppin, Belkasmi, Gonta, Modica, Marino, Weihs, Yigitbilek, Di Falco

TSG Neu-Isenburg: Simo; Lipka, Profumo, Kifle, Bayraktaroglu, Caruso, Wolfarth, Karasu, Harsheim, Landzeittel, Pouliquen (Söder, Titsch Rivero, Zaig)

Tore: 0:1 Wolfahrt (18.), 0:2 Bayraktaroglu (21.), 0:3 Caruso (22.), 0:4, 0:5 Profumo (27., 38.)

Gelb-Rot: Pouliquen (79.)

TSV Dudenhofen – SG Nieder-Roden 1:1 (0:0): Im Laufe der Woche wechselten die Brüder Yasin und Gökmen Sinan von der SG zurück nach Dudenhofen, Gökmen Sinan kam im Derby als Einwechselspieler zum Einsatz. Über 300 Zuschauer sahen ein hitziges Derby mit wenigen Tormöglichkeiten und vielen Gelben Karten. „Warum der Unparteiische Brian Hrbaty am Ende vom Platz gestellt hat, weiß ich nicht“, ärgerte sich TSV-Sprecher Joachim Sommer über den Feldverweis. Die Punkteteilung nach 90 Minuten ist jedoch das gerechte Ergebnis.

TSV Dudenhofen: Petridis; Wischer, Spindler, Jonas, Borchardt, Kneifel, Usta, Hrbaty, Nordquist, Bepple, El Issami (G. Sinan)

SG Nieder-Roden: Piesker; Ternay, Scharnagl, Leue, Niklarz, Demirtas, Mesic, Egerer, Fehlberg, Simon, Werle (Friedrichs, Ring)

Tore: 0:1 Mesic (60.), 1:1 Bepple (68.) 

Rot: Hrbaty (grobes Fopulspiel/82.)

Bilder: Unentschieden im Rodgau-Derby

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare