Amateurfußball

Kreisoberliga Offenbach: Vorzeitig Winterpause - Bald 2G in Kabine und Vereinsgaststätte?

Vorzeitige Winterpause: In der Kreisoberliga Offenbach finden dieses Jahr nur noch drei Nachholspiele statt.
+
Vorzeitige Winterpause: In der Kreisoberliga Offenbach finden dieses Jahr nur noch drei Nachholspiele statt.

Der Fußballkreis Offenbach schickt die Teams der Kreisoberliga vorzeitig in die Winterpause. Bei einer Umfrage hatte sich eine Mehrheit der Vereine dafür ausgesprochen, die Rückrunde erst im neuen Jahr zu beginnen. 2021 stehen derweil noch drei Nachholspiele aus

Offenbach – Die beiden letzten für dieses Jahr angesetzten Spieltage der Fußball-Kreisoberliga Offenbach werden nicht mehr stattfinden. Sie sollen nach der Winterpause neu auf den Spielplan kommen. In einer Videokonferenz hatte Kreisfußballwart Jörg Wagner Vertreter aller Mannschaften zur Meinungsfindung und letztlich Abstimmung eingeladen. Und das Votum war mit elf Stimmen für eine vorzeitige Winterpause deutlich. Sechs Vertreter hatten - bei einer Enthaltung - für ein Weiterspielen plädiert.

„Wir sind im Fußballkreis Offenbach in der glücklichen Lage, dass wir in allen A- bis C-Klassen die Vorrunde am vergangenen Sonntag abgeschlossen haben“, sagte Wagner und begründet seine Initiative mit den hohen Inzidenzwerten in Stadt und Kreis Offenbach. „Vielleicht müssen wir die 2G-Regelung für die Kabinen und Vereinsgaststätten umsetzen. Sollen sich dann einige Spieler bei der Kälte im Freien umziehen und macht der Trainer seine Kabinenansprache nur für einige Spieler?“, fragte Wagner in die Runde. Laut Verbandsspielausschuss wird es vom HFV keine Regelung geben und die Begegnungen bis zum 5. Dezember bleiben in den höheren Klassen wie vorgesehen. „Aber wir können dies gemeinsam für den Kreis bestimmen“, so Wagner weiter. Die Neuterminierung der beiden ersten Rückrundenspieltage soll auf der Rückrundenbesprechung beschlossen werden. Wagner schlug vor, eine Woche früher als geplant, am 27. Februar zu beginnen und einen Spieltag unter der Woche einzuschieben.

Er betonte aber auch, dass die drei noch ausstehenden Begegnungen der Vorrunde auf jeden Fall noch 2021 ausgetragen werden sollen. Sie wurden wie folgt von Klassenleiter Günter Korth angesetzt: SG Götzenhain - TSG Neu-Isenburg (Donnerstag 19.30 Uhr), TSG Neu-Isenburg - FC Dietzenbach und TuS Froschhausen - DJK Sparta Bürgel (beide Sonntag 14.30 Uhr). Wagner betonte auch, dass er davon ausgeht, dass die Saison im Frühjahr, wenn auch unter möglicherweise erschwerten Bedingungen, fortgesetzt wird. Auf die Frage nach einer Wertung bei einem Abbruch im April oder Mai sagte er: „Wir werden dann nicht auf die Vorrundentabelle zurückgreifen, sondern die beim Abbruch aktuelle Tabelle nehmen, möglicherweise mit einer Quotientenregelung.  rjr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare