Auch SG Bruchköbel weiter

Kreispokal: FC Hanau 93 zittert sich ins Viertelfinale

Hanau - Der FC Hanau 93 hat nur mit Mühe das Viertelfinale des Hanauer Fußball-Kreispokals erreicht. Beim Tabellenführer der Kreisoberliga, 1. FC Erlensee, zitterte sich der Spitzenreiter der Gruppenliga Frankfurt Ost zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg.

Probleme hatte auch der Verbandsligist SG Bruchköbel, der sich nach einem 0:1-Pausenrückstand aber letztlich klar mit 4:1 gegen Kreisoberligist TSV Niederissigheim durchsetzte.

Vor rund 250 Zuschauern in Erlensee gingen beide Mannschaften von Beginn an hohes Tempo. Es war nicht zu erkennen, dass die Gastgeber eine Klasse tiefer spielen. Die Pausenführung für die 93er durch Ahmad Rafaat (39.) war angesichts der etwas besseren Chancen aber nicht unverdient. Erlensee gab sich jedoch nicht auf und glich in der 63. Minute aus. Sven Franek traf per Kopf – 1:1. Die Gastgeber drängten danach auf die Führung, doch das Tor fiel auf der anderen Seite. Enrico di Natale erzielte das 2:1 für die 93er (74.), die kurz drauf Glück hatten, dass Alexander Schunck knapp vorbei zielte. (vum)

Spvgg. Neu-Isenburg siegt bei TSG Mainflingen: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare