HSG lässt Baunataler Meisterfeier platzen

Offenbach - (cd) Auch der Spitzenreiter konnte den Höhenflug der HSG Nieder-Roden nicht stoppen. Die Rodgauer gewannen in der Handball-Oberliga Hessen bei Tabellenführer Eintracht Baunatal mit 32:30 (15:16) und festigten mit dem sechsten Sieg in Folge den zweiten Tabellenplatz.

Gleichzeitig verkürzte das Teams von Spielertrainer Alexander Hauptmann den Rückstand auf den Klassenprimus, der zuvor erst einmal verloren hatte, auf fünf Punkte. Das Titelrennen scheint jedoch trotzdem entschieden zu sein.

„Wenn wir noch zwei Punkte näher dran gewesen wären, hätte Baunatal vielleicht noch einmal gewackelt“, sagte Hauptmann. „So ist die Meisterfeier für Baunatal nur aufgeschoben. Dafür können wir jetzt etwas feiern.“ Denn angesichts der angespannten Personalsituation bei den Rodgauern ist der Erfolg beim Klassenprimus fast schon eine kleine Sensation. Das sah auch Hauptmann so: „Wir haben überragend gespielt und alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Und wir hatten in Marco Rhein einen überragenden Torwart.“

Dabei sah es für Nieder-Roden vor 1000 Zuschauern, die mit Eintracht Baunatal die Meisterschaft feiern wollten, zwischenzeitlich gar nicht gut aus. Doch nach 9:14-Rückstand kämpften sich die Rodgauer bis zur Pause bis auf ein Tor heran und schafften nach dem Seitenwechsel sogar die Wende. Hauptmann sprach anschließend von einer „unheimlichen Willenssache“ und lobte die Moral seines Teams: „Wir haben uns da sensationell durchgebissen und das Ding mit nur zehn Mann durchgezogen“, sagte der HSG-Spielertrainer. „Wir haben nur die freien Chancen genommen, waren dann vier Tore weg und haben die Sache am Schluss richtig gut heruntergespielt.“

Spielfilm:1:4, 3:6, 5:7, 12:7, 14:9, 14:10, 15:13, 16:15 - 18:18, 20:20, 21:24, 22:26, 24:28, 26:30, 30:32

Zeitstrafen: 5:6 - 7m: 6/7, 1/2

HSG Nieder-Roden: Marco Rhein (1. bis 60.), Hölscher (bei einem 7m eingesetzt), Seitel (8), Knaf (8), Meincke (4), Christoffel (4), Wilde (7), Kegelmann, Breiler (1/1), Hauptmann

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare