KOL Dieburg: TSV dreht in Hälfte zwei auf

Langstädter Tor-Feuerwerk

+
Der Langstädter Samet Alan (links) im Zweikampf mit dem Ober-Rodener Dennis Cerveny. Langstadt gewann gegen die Reserve des FC Germania mit 3:1.

Dieburg - In der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald hat Aufsteiger TSV Langstadt Germania Ober-Roden II mit 3:1 besiegt. Germania Babenhausen wartet weiter auf den ersten Sieg: Beim 1:1 gegen Georgenhausen kassierte sie kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Der FV Mümling-Crumbach und der SV Groß-Bieberau führen gemeinsam die Tabelle an

TSV Langstadt - Germania Ober-Roden II 3:1 (1:0)

Die vergangenen beiden Niederlagen hatten bei den Langstädtern merklich auf die Stimmung gedrückt, die starke Vorstellung gestern Nachmittag sorgte aber wieder für gute Laune bei den TSV-Verantwortlichen. „Wir waren richtig gut in Form“, freute sich Christian Segeth, der Sportliche Leiter der Langstädter. „Bereits in der ersten Hälfte hatten wir ein Chancenplus, nach der Pause haben wir dann ein richtiges Feuerwerk abgebrannt“, sagte Segeth, der den 2:0-Torschütze Sören Schornstein als besten Spieler seiner Mannschaft bezeichnete. Bereits in der Nachspielzeit des ersten Spielabschnitts hatte Paul Johann die Langstädter in Führung geschossen. Für die Entscheidung sorgte Langstadts Spielertrainer Mark Schierenberg mit dem 3:0 nach 65 Minuten selbst, das 1:3-Anschlusstor von Ober-Rodens Kevin Fenkl hatte nur noch statistischen Wert. Germania-Trainer Johannes Peters meinte nach dem Spiel ehrlich: „Der Langstädter Sieg war völlig verdient, die waren deutlich zielstrebiger. Wir haben einfach nicht das auf den Platz gebracht, was wir eigentlich leisten können.“

TSV Langstadt bezwingt Germania Ober-Roden II: Bilder

TSV Langstadt: Häfner, Meiswinkel, Hippe, Tat, Johann, Sternheimer, Schierenberg (82. Taupitz), Önk, Schornstein, Santur, Alan
Germania Ober-Roden II: Gotta, Rasch, Madmar (78. Shafiq), Korndörfer, Geyer, Fenkl, Daniel Gruber, Owusu, Spieß, Cerveny (68. Beutin), Sahinyan
Tore: 1:0 Johann (45. +1), 2:0 Schornstein (59.),
3:0 Schierenberg (65.), 3:1 Fenkl (66.)

Von der Kreisklasse bis zur Bundesliga: Alle Ergebnisse & Tabellen

Germania Babenhausen - KSG Georgenhausen 1:1 (0:0)

Wieder war es nichts mit dem ersten Saisonsieg für die Germania. Dabei führte Babenhausen durch ein Tor von Kevin da Silva aus der 78. Minute mit 1:0. In der 86. Minute glich Georgenhausen aber spät noch aus. „Das war in der ersten Hälfte ein flottes Spiel“, sagte Babenhausens Spielausschussvorsitzender Toni Coppolecchia. Tore fielen aber zunächst nicht, Kevin da Silva verpasste die beste Gelegenheit für die germania, als er nach 17 Minuten nur den Pfosten traf. Eine Minute vor dem Pausenpfiff hatte er eine weiteren Möglichkeit, ließ auch diese aber aus. Für Georgenhausen vergab Moritz Salewski (27.) eine gute Möglichkeit. Beide Treffer waren umstritten, die Führung von da Silva fiel aus äußerst abseitsverdächtiger Position, beim 1:1 soll der Ball zudem vorher im Aus gewesen sein. „In der zweiten Hälfte hatten wir die klareren Chancen“, ärgerte sich Toni Coppolecchia, dass es nicht zum Heimsieg reichte. Nach dem 1:0 hatten zwischenzeitlich Haberkorn, Dönmez und Cimen das 2:0 für die Germania auf dem Fuß. -  ey

Germania Babenhausen: Klug, Bayrak, Manger (70. Ürün), Gökce, Bejaoui, Dönmez, Romeo, Cimen, Moretti, da Silva (83. Kolchak), Kuduz (46. Haberkorn)
Tore: 1:0 da Silva (78.), 1:1 Bairi (86.)

Klein-Zimmern gewinnt Derby gegen Schaafheim: Fotos 

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare