Dreieicher erfüllen Vorgabe des Trainers

Liegestütze nicht nötig beim SC Hessen

Offenbach - Trotz des Eisregens am Freitagabend standen für die Fußballer der Region am Wochenende die ersten Testspiele in diesem Jahr an. Die Hessenligisten Sportfreunde Seligenstadt und SC Hessen Dreieich gewannen ihre Partien.

Carlos McCrary (3), Marcus Willand, Marcel Kopp und Evangelos Bellos erzielten die Tore für die Sportfreunde gegen den Verbandsligisten Kickers Viktoria Mühlheim. „Wir haben hoch gestanden und nur wenig zugelassen. Zwar haben wir erst kurz vor der Pause das 1:0 erzielt, hatten aber viele Chancen. Nach dem Wechsel stand es schnell 6:0, die letzten 20 Minuten waren für die Füße“, meinte Seligenstadts Trainer Lars Schmidt, der nach der Pause gleich sechsmal wechselte und insgesamt 17 Spieler einsetzte. Zugang Neven Klaric hinterließ als Innenverteidiger einen guten Eindruck. „Er hat ein gutes Auge und Aufbauspiel. Allerdings ist die Verständigung noch schwierig, weil er weder Deutsch noch Englisch spricht“, sagte Schmidt.

Der SC Hessen Dreieich bezwang den Darmstädter Gruppenligisten SV 07 Nauheim mit 4:0 (1:0). Zubayr Amiri, Dirk Berresheim, Tino Lagator und Marco Di Maria trugen sich in die Torschützenliste ein. „Die Jungs haben das gut gemacht“, meinte SC-Hessen-Trainer Rudi Bommer. „Wir hatten vorgegeben, dass wir zu Null spielen, andernfalls hätte es am Montag im Training Liegestütze gegeben. Besonders das Pressingspiel war schon so, wie wir uns das vorstellen, in der Offensive geht aber sicher noch etwas mehr.“ Bommer setzte insgesamt 21 Spieler ein, tauschte zu Beginn der zweiten Hälfte bis auf Torhüter Maurice Paul den kompletten Kader aus.

Chronologie des Sports im Jahr 2015

Dagegen musste sich Hessenliga-Schlusslicht Spvgg. 05 Oberrad gegen den Frankfurter West-Gruppenligisten SV Gronau mit einem 2:2 (0:2) begnügen. Timo Becker und Abdussamed Gürsoy erzielten die Tore für die 05er, die in Baris Odabas (zum Nordost-Regionalligisten Optik Rathenow) einen weiteren Abgang verkraften mussten.

Verbandsligist Spvgg. 03 Neu-Isenburg trennte sich vom Frankfurter Gruppenligisten TGS Jügesheim 2:2 (1:2). Marc Züge traf zweimal für die Turngesellschaft, Dennis Weiland und Manuel Profumo glichen jeweils für die 03er aus. Bei den Jügesheimern im Einsatz: Marvin Schwarzkopf, der vom Ligarivalen Sportfreunde Seligenstadt II kam. „Schön, dass wir mal wieder spielen konnten“, zeigte sich 03-Trainer Peter Hoffmann zufrieden. „Wir haben das Spiel kontrolliert, sahen aber bei den Gegentoren nicht gut aus“, ergänzte er. Gruppenligist Sportfreunde Seligenstadt II und der unterfränkische Kreisligist Elsava Elsenfeld trennten sich nach abwechslungsreicher Partie 4:4 (2:1). 

leo

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare