Frauenfußball: Neu-Isenburg scheitert

Mittelbuchen im Finale um den Fußball-Regionalpokal

+
Philina Stadtfeld hat den 1. FC Mittelbuchen ins Pokalfinale geschossen.

Offenbach - Mit einem 2:0 beim Kreioberligisten Spvgg. Oberrad hat Titelverteidiger 1. FC Mittelbuchen Finale im Frankfurter Fußball-Regionalpokal der Frauen erreicht.

Dort trifft der Verbandsligist auf die SG Bornheim/Grün-Weiß, die das Hessenligaduell gegen die TSG Neu-Isenburg 3:2 gewann. Am Wochenende steht das Gruppenligaderby zwischen der SG Egelsbach und der FSG Rodgau/Zellhausen im Blickpunkt.

Regionalpokal, Halbfinale

Sp. Oberrad - 1. FC Mittelbuchen 0:2

1. FC Mittelbuchen: Thieme; Heigl (67. Clemen), Weber, Stadtfeld, Horst, Lang, Seufert (54. Zimmermann), Eyrich, Vollmert (46. Fuhrländer), Unverricht, Koch

Tore: 0:1 Stadtfeld (36.), 0:2 Fuhrländer (79.)

SG Bornheim - TSG Neu-Isenburg 3:2

TSG Neu-Isenburg:  la Mattina; Carpio (25. Jami), Lang, Weinreich, Keim, Franz, Martens, Droszcz, Zöll, Küster, Pollara

Tore:  1:0 Sösemann (21.), 1:1 Jami (42.), 2:1 El Sahhar (49.), 2:2 Weinreich (55.), 3:2 Sösemann (71.)

Verbandsliga Süd

1. FC Mittelbuchen – Starkenburgia Heppenheim (Sa., 16 Uhr)

Mit dem Tabellensechsten kommt der derzeit stärkste Aufsteiger nach Mittelbuchen. „Wir werden mit Respekt in das Spiel gehen“, sagt Abteilungsleiterin Janine Burkhardt.

Kickers Offenbach – 1. FSV Schierstein (Sa., 16.30 Uhr)

Gegen den Tabellenfünften wollen die Lady-Kickers ihre Serie von fünf Siegen ausbauen. „Schierstein ist ein unangenehmer Gegner“, warnt Trainer Timo Kienle.

Bilder: Fußballerinnen aus Mittelbuchen verpassen Aufstieg

Gruppenliga Darmstadt

Hassia Dieburg – SG Michelstadt/Rimhorn 8:2 (5:1)

Mit dem dritten Sieg in Serie sind die Dieburgerinnen – zumindest vorübergehend – auf den zweiten Platz geklettert. „Eine konzentrierte Mannschaftsleistung“, lobte Pressesprecher Frederik Petersohn.

Hassia Dieburg: Deboy; Vegas, Strommen, Baumann, Rischer, Schneider, Saal, Peters, Ma. Rapp, Schäfer, Me. Rapp

Tore: Ma. Rapp (3), Baumann (2), Peters (2), Koser

Kickers Mörfelden – Viktoria Schaafheim (Sa., 15.30 Uhr)

Beide Teams sind bislang noch ungeschlagen. Während Schaafheim alle vier Spiele gewonnen hat, folgten bei den Kickers drei Siege auf zwei Unentschieden.

Gruppenliga Frankfurt

SG Egelsbach – FSG Rodgau/Zellhausen (Sa., 17 Uhr)

.Nach dem Trainerwechsel wollen die Gäste nochmal „bei Null anfangen Nach dem Trainerwechsel wollen die Gäste nochmal „bei Null anfangen und versuchen, über Spaß und die richtige Einstellung zum Erfolg zu kommen“, erklärt FSG-Coach Jens Leonhardt. „Wichtig ist, dass die Mannschaft jetzt eine positive Reaktion zeigt“, sagt der Interimstrainer vor der Partie gegen den starken Aufsteiger. Die erwartet auch Egelsbachs Trainer Jimmy Karl und warnt: „Nach der Trainerentlassung ist Vorsicht geboten.“ (lahe)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare