Kreisoberliga Dieburg: Aktuelle Ergebnisse

SV Münster schließt zur Spitzengruppe auf

Darmstadt - Mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den TSV Günterfürst hat der SV Münster zur Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga Dieburg aufgeschlossen. Im Spitzenspiel des siebten Spieltages stürzte die SG Sandbach mit einem 3:1-Sieg Spitzenreiter TSV Seckmauern.

Der SC Hassia Dieburg verpasste es durch eine überraschende 0:1-Heimniederlage gegen den FV Mümling-Grumbach, zur Spitze aufzuschließen. Viktoria Klein-Zimmern rutschte durch eine 0:5-Pleite gegen die KSG Georgenhausen an den Rand der Abstiegszone.

Viktoria Klein-Zimmern - KSG Georgenhausen 0:5 (0:1):  Der Neuling musste früh der Gästeführung von Jannick Baum (5.) nachlaufen. Wie in den Vorwochen klappte es im Abschluss aber nicht. Nach der Pause machte die KSG in Sachen Effizienz der Viktoria etwas vor und sorgte für die sechste Saisonniederlage Klein-Zimmerns. Nach der 0:5-Pleite steckt die Viktoria mit nur sechs Punkten aus acht Spielen als Drittletzter im Abstiegskampf.

Kreisoberliga Dieburg: Höchst ist Meister, Babenhausen in Relegation

SV Münster - TSV Günterfürst 3:0 (1:0): Die Hausherren dominierten klar, vergaben durch Adrian Postall aber zwei gute Führungschancen. Auch ein Kopfball von ihm landete nur am Aluminium. Sefa Ustabasi glückte aber doch die verdiente Halbzeitführung. Günterfürst ließ im zweiten Durchgang die einzige gute Chance ungenutzt. Nach dem 2:0 von Martyn Turkowicz war das Spiel entschieden. SVM-Abteilungsleiter Dieter Huther sagte: „Der Sieg war absolut verdient und hätte klarer ausfallen können. Anstelle des Elfmeters hätte der Schiri in der Szene auch das Tor von Adrian Postall werten können.“

SC Hassia Dieburg - FV Mümling-Grumbach 0:1 (0:0):  Dieburg spielte zu harmlos und ideenlos gegen die tief stehenden Gäste. Im Angriff lief nichts zusammen. Das nutzten die nur auf Torsicherung bedachten Mümling-Grumbacher in der Nachspielzeit zum überraschenden Auswärtssieg. „Wir haben es nicht verstanden, Torchancen zu kreieren, und sind leider nur Ligadurchschnitt“, sagte Hassia-Spielertrainer Torsten Schnitzer. (ht)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare