Neuer Name für SVS und Germania

Babenhausen - Die beiden Fußball-Kreisoberligisten Germania Babenhausen und der SV Sickenhofen wollen sich zusammenschließen. Wie und wann es aber zur Fusion kommen wird, ist weiterhin völlig offen.

Der neu gewählte Germania-Vorstand will nun in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Zustimmung der Mitglieder zur Aufnahme von Fusionsgesprächen einholen. Angedacht ist laut dem Ersten Vorsitzenden Norman Pachl „eine Vereinsgründung mit neuem Namen“. Aber das könne dauern. „Ich glaube nicht, dass uns das in diesem Jahr oder zur neuen Saison noch gelingt“, so Pachl. Neuer zweiter Germania-Vorsitzender ist Willi Frank, gleichzeitig erster Vorsitzender des SV Sickenhofen. Geschäftsführerin ist Sabine Frank (Finanzwartin beim SV Sickenhofen), als Spielausschussvorsitzender der Germania wurde der sportliche SVS-Leiter Michael Partsch gewählt. Der bisherige zweite Vorsitzende Antonio Coppolecchia („Ich sehe viel Konfliktpotenzial“) stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl.

Bilder vom Derby der Germania gegen den SVS (August 2014)

Germania gewinnt Derby gegen Sickenhofen

ht

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv: ey

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare