Jugendfußball

OFC-U19: Mainderby gegen „internationale Top-Truppe“ aus Frankfurt

Elion Mahmuti (rechts, im Testspiel der ersten Mannschaft gegen den VfB Ginsheim) hat mit Kickers Offenbach in der U19-Bundesliga Eintracht Frankfurt zu Gast.
+
Elion Mahmuti (rechts, im Testspiel der ersten Mannschaft gegen den VfB Ginsheim) hat mit Kickers Offenbach in der U19-Bundesliga Eintracht Frankfurt zu Gast.

In der U19-Bundesliga empfängt Kickers Offenbach den Nachwuchs des Erzrivalen Eintracht Frankfurt. 500 Zuschauer sind zugelassen. Die U17 der SG Rosenhöhe hat in der Hessenliga ebenfalls Heimrecht.

Offenbach – Für Robin Trabert ist es „das Spiel der Spiele“. So nennt der Trainer der U19-Fußballer der Offenbacher Kickers das Mainderby gegen Eintracht Frankfurt, das am Samstag (11 Uhr) in der Bundesliga ansteht. 500 Zuschauer sind zu der Partie am Wiener Ring zugelassen. Es gilt die 3G-Regel. Die U17-Hessenligisten aus der Region sind beide am Start. In der U15-Regionalliga ist der OFC abermals spielfrei.

U19-Bundesliga

Kickers Offenbach - Eintracht Frankfurt (Sa., 11 Uhr). Die Kickers sind „heiß“ aufs Mainderby, wie Coach Robin Trabert betont. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga vor drei Jahren hat der OFC nicht gegen die Eintracht gewonnen. „Wir sind mal dran“, meint Trabert auch mit Blick auf die jüngsten Ergebnisse dieses Duells. Hatten die Kickers Spiel eins noch klar mit 2:6 verloren, endete das zweite Aufeinandertreffen 2:3. Im Pokal führte der OFC sogar bis in die Nachspielzeit, kassierte aber den Ausgleich und unterlag in der Verlängerung. „Das schmerzt immer noch“, gibt Trabert zu.

Der Blick auf die Tabelle lässt jedenfalls keinen klaren Favoriten erkennen. Die Eintracht musste sich zuletzt trotz des Einsatzes von Spaniens Top-Talent Fabio Blanco (Marktwert: 750 000 Euro) mit einem 1:1 gegen Heidenheim begnügen und hat nach drei Partien vier Punkte auf dem Konto. Nur einen Zähler weniger weist der OFC auf. Das jüngste 0:3 bei Spitzenreiter VfB Stuttgart wertet Trabert nicht als Rückschlag: „Insgesamt macht das Spiel Hoffnung, da wir über weite Strecken gegen eines der stärksten Teams in Deutschland gut mitgehalten haben“.

Personell kann der OFC aus dem Vollen schöpfen. „Die Eintracht ist uns in vielem überlegen“, sagt Trabert auch mit Blick auf die jüngsten Transferaktivitäten. „Das ist eine internationale Top-Truppe. Wenn wir 90 Minuten alles geben und sie nicht ins Rollen kommen lassen, haben wir eine Chance.“

U17-Hessenliga

SG Rosenhöhe - Hessen Kassel (So., 13 Uhr). Die SGR ist nach zwei Spielen (ein Punkt) noch sieglos. Aber das bereitet Thomas Löther keine Sorgen. „Man sieht, dass sich etwas entwickelt“, sagt der Coach, dessen Team zuletzt beim FSV Frankfurt in der Nachspielzeit den verdienten Ausgleich erzielt hatte. „Der Kader festigt sich, die Stamm-elf wird immer besser. Gegen Kassel wollen wir den ersten Dreier holen. Mit permanent hohem Einsatz rechnen wir uns etwas aus.“

VfB Marburg - Kickers Offenbach (So., 13 Uhr). Marburg war am ersten Spieltag Zuschauer, der OFC am zweiten. Beide sind noch punktlos. Die Kickers haben die Zeit genutzt, um das 1:4 gegen Eintracht Frankfurts U16 aufzuarbeiten. „Wir haben die Punkte, die zu der Niederlage geführt haben, sehr klar angesprochen und sind uns sicher, dass die Jungs es verstanden haben und eine Reaktion zeigen werden“, so Trainer Mostafa Sharaf. (cd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare