Otzberg besiegt Viktoria 4:1 in der Fußball C-Liga

Klein-Zimmern (wd) – ‐ Schon nach 15 Minuten war die Fußball C-Liga-Begegnung zischen dem TSV Lengfeld 1b und der zweiten Mannschaft des SV Viktoria Klein-Zimmern zu Gunsten der Otzberger entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber bereits mit 3:0 Toren und kamen am Ende zu einem nie gefährdeten 4:1-Heimsieg.

Dabei hätten die Gäste aus Klein-Zimmern bereits nach zwei Minuten durch Paul Hahne mit 1:0 in Führung gehen können, doch scheiterte der Klein-Zimmerner Angreifer aus kurzer Distanz am Lengfelder Torhüter. Innerhalb von acht Minuten überrollten die Gastgeber dann die Klein-Zimmerner Abwehr und schossen sich mit drei Treffern in Folge (6., 12., 14. Minute) schon früh in die Erfolgsspur.

Zwar gelang Sardo, nach feinem Zuspiel von Georg Hahn, in der 16. Spielminute der 1:3-Anschlusstreffer, doch eine Wende zum Guten sollte dadurch nicht gelingen.

Noch vor der Pause kamen die Gastgeber zum 4:1, was Viktoria Trainer Joe Eisenhauer dazu veranlasste, seiner Mannschaft in der Kabine eine ordentliche Standpauke zu halten.

Die zeigte nach dem Seitenwechsel ihre Wirkung und die Gäste aus Klein-Zimmern zeigten sich nun über weite Strecken der Partie als ebenbürtiger Gegner. In der 65. Minute verfehlte ein Kopfball des kurz zuvor eingewechselte Waldemar Orth knapp das Lengfelder Gehäuse. Kurz vor Ende der Partie wurde ein Schuss von Sardo auf der Linie geklärt. Kurz zuvor rettete Waldemar Orth für den bereits geschlagenen Michael Böttler ebenfalls auf der Linie. Am Ende kamen die Gastgeber zu einem verdienten Sieg.

„Die zweite Hälfte war in Ordnung, immerhin mussten wir fünf kranke oder verletzte Spieler ersetzen“, zeigte sich der Viktoria-Sprecher, zumindest mit der Leistung nach der Pause zufrieden.

In Lengfeld kamen zum Einsatz: Schwarz, Henning, Bühler, Tria, Paul Opolony, Hahne, Hahn, Unterleider, Björn Bauer, Sardo, Reinbold (60. Orth).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare