Nächstes Spiel gegen Tabellenvierten Oberndorf

Gruppenliga Frankfurt Ost: SV Pars muss vier gesperrte Spieler ersetzen

Zu einem vorgezogenen Match der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost empfängt am Mittwochabend (19.30 Uhr) der SV Pars Neu-Isenburg den Tabellenvierten VfB Oberndorf.

Neu-Isenburg – Die Gäste hatten zuletzt mit einem 5:2-Sieg gegen die SG Rosenhöhe ihre Minikrise von drei Niederlagen in Folge beendet, während der SV Pars aus Großkrotzenburg mit einer 1:3-Niederlage zurückgekehrt war.

Bitter für das Team von Trainer Sasan Tabib: Stammtorhüter Raffale la Mattina sah wegen einer Notbremse die Rote Karte und stockt die Zahl der gesperrten Akteure auf vier auf. Güner Özdamar, Islam Ispir und Abai Ruslanbekov fehlen noch wegen der Vorkommnisse beim turbulenten „Karneval-Spiel“ bei Germania Klein-Krotzenburg. Tabib nimmt den Torwartwechsel gelassen hin. „Jetzt bekommt eben unser zweiter Torwart Benjamin Dzino seine Chance.“ Dzino spielt ansonsten in der zweiten Mannschaft.

JSK Rodgau gewinnt gegen Pars Neu-Isenburg: Bilder

Dass die Rotsperren aber generell zu einem Qualitätsverlust geführt haben, verneint Tabib nicht. „Man hat in Großkrotzenburg schon gemerkt, dass Spieler wie Özdamar gefehlt haben.“ Für Mittwoch bangt der Tabellenzehnte noch um den in Großkrotzenburg verletzt ausgewechselten Joav Mben Bata. (fs)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare