Drei Punkte und 500 Euro

Punktabzug und Geldstrafe für BSC 99 Offenbach

Offenbach - In der am 21. Mai abgebrochenen Begegnung der Fußball-Kreisliga C Offenbach Mitte zwischen den Reserven des BSC 1899 Offenbach und des SC 07 Bürgel hat das Kreissportgericht unter der Leitung von Jürgen Weil das Urteil gesprochen.

Die Begegnung wird mit 3:0 Toren und drei Punkten für den SC 07 Bürgel gewertet. „Zudem bekommt der BSC wegen Verursachung eines Spielabbruches drei Punkte Abzug und eine Geldstrafe von 500 Euro auferlegt“. ergänzt Weil. Der BSC kann die Geldstrafe halbieren, wenn er in Mannschaftsstärke an einem Konfliktseminar des Verbandes teilnimmt. Der BSC-Spieler Armin Sejdovic wurde für 36 Pflichtspiele gesperrt. „Er hat auf seinen Gegenspieler eingeschlagen“, erklärt Weil die harte Strafe. Sein Bruder Amin Sejdovic bekam wegen Bedrohung des Schiedsrichters eine Sperre von zehn Pflichtspielen. Beide Sperren können ebenfalls teilweise durch die Teilnahme an einem Konfliktseminar reduziert werden. (rjr)

Archivbilder

BSC Offenbach siegt gegen FC Langen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare