Coach liebt kontinuierliches Arbeiten

Raduan Belaajel ist neuer Trainer von 1960 Hanau

Raduan Belaajel folgt beim SC 1960 Hanau auf Antonio Abbruzzese.  Foto: Scheiber

Hanau - Schneller als gedacht hat Fußball-Verbandsligist SC 1960 Hanau die Trainerfrage gelöst. Der Mühlheimer Raduan Belaajel ist Nachfolger des vor zehn Tagen zurückgetretenen Antonio Abbruzzese.

Der 41-Jährige leitete am Mittwochabend bereits seine erste Trainingseinheit beim HSC und wird dem Tabellendritten am Sonntag erstmals gegen den FC Sandzak Frankfurt betreuen. Balaajel trainierte zuletzt fünf Jahre am Stück Kickers Viktoria Mühlheim, stieg dort aber vor zwei Jahren nach dem freiwilligen Rückzug des Vereins in die Kreisliga A Offenbach aus.

Weitere Trainerstationen des gebürtigen Marokkaners waren die SVG Steinheim und Viktoria Sindlingen. Als aktiver Spieler war Belaajel für verschiedene Vereine bis hinauf zur Hessenliga aktiv. Unter anderem war der neue HSC-Trainer für den FSV Frankfurt, den SV Jügesheim, Hanau 93 und den FC Hochstadt am Ball. „Ich war als Spieler ein Wandervogel“, schmunzelt Belaajel. Als Trainer dagegen liebt er kontinuierliches Arbeiten und attraktiven Fußball. (fs)

1. Hanauer FC 93 gewinnt Stadtderby: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare