Germania wird Zweiter

1:1 reicht TS zur Rödermark-Meisterschaft

Rödermark - Mit einem 1:1 gegen den Liga-Konkurrenten Viktoria Urberach im letzten Spiel des Rödermark-Cups sicherte sich der Fußball-Verbandsligist TS Ober-Roden den dritten Stadtmeistertitel in Folge.

Die Viktoria, die mit einem Sieg das Turnier gewonnen hätte, dominierte vor 500 Zuschauern spielerisch und beschäftigte die Hintermannschaft der TS unerwartet stark. Die hielt dem Druck aber stand. Nachdem Yves Böttler die Querlatte getroffen hatte, gelang Mario Gotta das 1:0 für die im Angriff effizientere TS (42.). Den Urberachern glückte nur das 1:1 durch Florian Beckmann. Viktoria-Trainer Max Martin sagte: „Es war ein tolles, schnelles und gutklassiges Finale. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Team, das alles rausgeholt hat.“ TS-Geschäftsführer Norbert Eyßen bilanzierte: „Viele Zuschauer, faire und torreiche Spiele, der Rödermark-Cup war rundum ein Erfolg.“

Zweiter des Turniers wurde der Gruppenligist Germania Ober-Roden mit zwei Siegen gegen den KSV Urberach (11:1) und Ortsrivale TG Ober-Roden (2:0). Germania-Trainer Torsten Ullrich sagte: „Gegen die TGO merkte man den Jungs ihre großen Belastungen aus dem Training der Saisonvorbereitung an, dennoch war der Sieg nie gefährdet.“

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare